| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART Giants wollen ihre Serie ausbauen

Ratingen. Die jüngsten vier Partien konnten die Basketballer in der 1. Regionalliga für sich entscheiden. Von Christine Leska-Ottensmann

Spitzenteam oder Mittelmaß in der 1. Regionalliga - zu welcher Kategorie gehören die Basketballer der ART Giants? Eine erste Antwort wird es morgen (19 Uhr) geben, wenn die Düsseldorfer in eigener Halle auf den TV 1864 Salzkotten treffen.

In der Tabelle liegen beide Mannschaften mit fünf Siegen und zwei Niederlagen im vierköpfigen Verfolgerfeld hinter den Spitzenreitern BG Hagen und WWU Münster. Am nächsten Spieltag ist sogar der Titelfavorit aus Münster zu Gast. "Das sind zwei sehr wichtige Partien für uns", betont Trainer Robert Shepherd, der aber auch weiß: "Wenn wir beide Spiele gewinnen, bedeutet es nicht, dass wir Meister werden. Andersrum heißt es nicht, dass wir zum bedeutungslosen Mittelfeld gehören, wenn wir beide Partien verlieren." Wichtig werde sein, "dass wir das Duell gegen Münster noch nicht im Hinterkopf haben, sondern uns voll auf Salzkotten fokussieren".

Mit dem Schwung aus zuletzt vier Siegen in Folge und den tollen Fans im Rücken hofft er auf einen Heimerfolg. Verzichten muss er dabei auf Anton Zraychenko, der einen kleinen Autounfall hatte und noch über Rückenschmerzen klagt. "Er pausiert vorsichtshalber", verrät sein Coach. Mit dabei ist dafür wieder der Paulius Kleiza. Der Topscorer der Vorsaison hatte in der Vorwoche nach langer Verletzungspause sein Saisondebüt gefeiert. "Paulius ist noch lange nicht bei 100 Prozent. Kein Wunder, schließlich ist er wochenlang nur auf einem Bein gelaufen. Er arbeitet aber täglich intensiv daran, die Muskulatur wieder aufzubauen", sagt Shepherd.

In der 2. Regionalliga geht nach den Herbstferien der Spielbetrieb auch endlich weiter. Für Gerrit Terdenge, Trainer der ART Giants II, fängt die Saison jetzt erst richtig an. "In den ersten drei Partien hatten wir viel Verletzungspech. Zum Glück haben wir davon zweimal auswärts gegen starke Mannschaften gespielt, gegen die wir auch in voller Besetzung vermutlich nicht gewonnen hätten. Daher waren diese Niederlagen nicht tragisch", erklärt der Coach. Jetzt hat sich die Personallage in seinem Kader etwas entspannt. Morgen (18 Uhr) will er im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SW Baskets Wuppertal den zweiten Saisonsieg einfahren.

Nach einer vierwöchigen Zwangspause fliegt der Basketball auch in der Oberliga an diesem Wochenende wieder. Dabei kommt es unter anderem zum Düsseldorfer Derby zwischen Dynamic Squad und den Gästen der TG 81 (morgen, 19 Uhr). "Wir erwarten einen heißen Kampf", betont Squad-Trainer Jens Gabriel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART Giants wollen ihre Serie ausbauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.