| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufsteiger Heiligenhaus zahlt Lehrgeld

Lokalsport: Aufsteiger Heiligenhaus zahlt Lehrgeld
Vollbeschäftigung: SSVg-Keeper Patrick Bas (Mitte) stand immer wieder im Blickpunkt. FOTO: Ralph Matzerath
Heiligenhaus. Der Fußball-Landesligist unterlag zum Saison-Auftakt völlig verdient mit 0:2 beim Oberliga-Absteiger SF Baumberg. Die Mannschaft von Trainer Dietmar Grabotin startete brauchbar, hatte aber später nicht mehr den Hauch einer Chance. Von Michael Deutzmann

Am Ende war es sogar ein Klassen-Unterschied, der dem Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) natürlich zum Saison-Auftakt gut in den Kram passte. Trotzdem hob nach dem 2:0 (1:0)-Sieg über den Aufsteiger SSVg Heiligenhaus niemand ab. "Wir haben am Anfang schlecht gespielt. Da waren wir noch nicht richtig da", urteilte SFB-Trainer Salah El Halimi, "hinterher hatten wir das Spiel fest im Griff." Sein Kollege Dietmar Grabotin erwies sich erstens als fairer Verlierer: "Baumberg hat verdient gewonnen. Wir haben eine Lehrstunde bekommen." Die Chancenlosigkeit der Gäste münzte Grabotin zweitens in ein Lob für die Sportfreunde um: "Das ist für mich ein Top-Favorit. Mit dieser Mannschaft wäre Baumberg nicht aus der Oberliga abgestiegen." Die Wahrheit dürfte irgendwo in der Mitte liegen.

Der Auftakt der Hausherren war verhalten, obwohl Miguel Lopez Torres (8.) ebenso die Führung verpasste wie Louis Klotz (10.), dessen Freistoß auf die Latte tropfte. Beide Seiten überboten sich an Fehlern - und Baumberg fiel gegen die von Abwehrchef Deniz Top lautstark dirigierte Defensive des Aufsteigers erst einmal nichts ein. Der Ex-Oberligist fand sich allerdings immer besser zurecht - und die Partie begann einseitig zu werden. Nach dem Solo von Lopez Torres (26.) wurde der Ball vor der Linie abgewehrt, ehe die SSVg ihren ersten Schuss auf den Kasten des Baumberger Keepers Asterios Karagiannis anbrachte - und der Freistoß von Christos Karakitsos über das Tor flog (34.). Auf den Weg zum Erfolg bogen kurz darauf trotzdem die Gastgeber ein, denn Lopez Torres erzielte mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze aus das 1:0 (39.) für die Baumberger, die in der Nachspielzeit fast den zweiten Treffer nachgelegt hätten. Lopez Torrres und Ludwig Kofo Asenso verpassten jedoch die Freistoß-Hereingabe von Klotz um Zentimeter (45.+4).

Bevor Grabotins Mannschaft wieder richtig sortiert war, fiel die Entscheidung. Einen Angriff über die linke Seite veredelte Marcel Löber mit der Vorarbeit für Ali Daour - 2:0 (49.). Heiligenhaus fand anschließend nicht mehr statt, während sich Baumberg vorübergehend an sich selbst zu berauschen begann. Daour (50.), Robin Hömig (52.) und Lopez Torres (62.) verpassten den dritten Treffer, ehe Mittelfeldspieler Milan Dehnen der SSVg durch seinen Ballverlust die einzige halbwegs gefährliche Szene schenkte (65.).

Der Rest lief ereignisarm, weil die Baumberger keinen Grund mehr für höchste Intensität sahen (69.) und Sascha Willms (83.) boten sich trotzdem gute Szenen für die Sportfreunde, die jetzt viele Schnörkel einbauten. Linksverteidiger Marcel Löber, nach seinen ewig scheinenden Verletzungspausen aus dem vergangenen Jahr fast ein Neuzugang, fasste es korrekt zusammen: "Ab der 60. Minute war das nicht so gut. Es gibt einiges, was wir zu tun haben." Reichlich Arbeit wartet auch auf die SSVg - und trotzdem wirkte Trainer Grabotin gelasen: "Ich mache meiner Mannschaft keinen Vorwurf. Wir haben uns anständig verkauft." Ein Klassenunterschied war es am Ende trotzdem.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufsteiger Heiligenhaus zahlt Lehrgeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.