| 12.55 Uhr

Fußball
Baumann wirft das Handtuch

Beim Fußball-Bezirksligisten Rot-Weiß Lintorf überschlagen sich die Ereignisse. Am Sonntag hat Trainer Detlef Feldmann seinen Rücktritt erklärt, am Montag Obmann Norbert Baumann. Neuer Trainer ist Markus Griebling. Von Werner Möller

In diesen Tagen hat sich viel bewegt beim Fußball-Bezirksligist Rot-Weiß Lintorf. Nach dem plötzlichen und völlig unerwarteten Rücktritt von Trainer Detlef Feldmann am Sonntagabend, nach der 1:2-Heimpleite gegen das Schlusslicht Hilden 05/06, ist nun auch Obmann Norbert Baumann zurück getreten. Die beiden haben über ihre Rücktritts-Gründe geschwiegen und öffneten damit freiwillig alle Türen für Spekulationen. Inzwischen ist klar: Sie konnten nicht miteinander.

Freunde waren die beiden nie. Schon nicht bei der ersten Zusammenarbeit vor einigen Jahren, als Feldmann ebenfalls Trainer an der Jahnstraße war. Dennoch gab es bis zum Sonntag keine Erkenntnisse, dass es zwischen ihnen erneute Probleme gibt.

Baumanns Rücktritt freilich ist ein herber Verlust für den Verein. Der 55 Jahre alte Vermessungstechniker bestimmte in den letzten zwei Jahrzehnten eigentlich alles, was sich im sportlichen Bereich, aber auch auf den Neben-Schauplätzen des Vereins abspielte.

"Bei uns entsteht ganz plötzlich eine Lücke, die nur schwer zu schließen ist", sagt der Vorsitzende Harry Frielingsdorf. "Wir müssen jetzt alle zusammenrücken." Auch der Ehrenvorsitzende Werner Uferkamp, die graue Eminenz des Vereins, hat sich natürlich in die Geschehnisse eingemischt und saß mit am Tisch. "Ich werde aber nur helfen, mehr nicht", gibt er sich ungewohnt kleinlaut.

Einen neuen Trainer haben die Lintorfer bereits verpflichtet. Das ist Markus Griebling, der bisher für die E-Jugend bei den Rot-Weißen zuständig war. Griebling wohnt in Lintorf und kennt den Verein wie seine Westentasche. In der vorigen Saison trainierte er die in der Leistungsklasse spielenden C-Junioren.

Der 45 Jahre alte Diplom-Betriebswirt ist seit 1992 Inhaber der B-Lizenz. Er spielte als Profi beim MSV Duisburg, bestritt 18 Zweitliga-Spiele. Ein Kreuzbandriss stoppte in jungen Jahren seine Profi-Karriere. Danach war er noch einge Jahre für Amateur-Vereine am linken Niederliga in der Verbandsliga aktiv, bei SV Kamp Lintfort, Viktoria Goch und Preußen Krefeld. Als Spielertrainer beim Landesligisten SV Schwafheim beendetete er seine Fußballer-Laufbahn. KOMMENTAR

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Baumann wirft das Handtuch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.