| 00.00 Uhr

Lokalsport
Beim TuS Lintorf ist die Luft raus

Wesel. Der gerettet Handball-Oberligist verliert 25:27 in Wesel. Von Werner Möller

Auch beim zuletzt so erfolgreichen TuS Lintorf ist der Akku gähnend leer. Mit neun Punkten aus den letzten fünf Spielen hatte der Oberliga-Aufsteiger im Rahmen eines tollen Endspurts einschließlich dem Sensationssieg beim Meister Adler Königshof alle Abstiegssorgen frühzeitig beseitigt. Aber nun, zum Abschluss beim Mitaufsteiger HSG Wesel, da war nichts zu holen. Die Lintorfer, immer zurückliegend, unterlagen 25:27 (9:14), es nahm aber niemand mehr im Grün-Weißen Umfeld tragisch. Mit Platz neun in der Abschlusstabelle ist man zufrieden.

"Dennoch", sagt Trainer Christian Beckers, "es war erheblich mehr drin. Es funktionierte einfach zu wenig. Mit einer etwas besseren Leistung hätten wir auch in Wesel gewinnen können. Aber egal, nun machen wir eine Vier-Wochen-Pause und greifen neu an."

Am 10. Juni ist Trainingsauftakt für die Sommer-Vorbereitung und dann versammelt der junge Coach auch schon alle Neuzugänge um sich. In Wesel musste er mit Marius Haverkamp (verhindert) und Tim Bauerfeld (verletzt) zwei erfahrene Abwehr-Spezialisten ersetzen. Auch dass wussten die Gastgeber um den überragenden Torjäger Fabian Gorris (neun Tore) und dem Ex-TV-Trainer Sven Esser zu nutzen.

Das Spiel war eigentlich nach 51 Minuten bei 26:21 für die Weseler entschieden. Der TuS 08, dem nie eine Führung gelang, verkürzte durch Vincent Rose auf 26:22, dann 27:22 Wesel. Die endgültige Entscheidung! In den letzten fünf Minuten blieb der TuS 08 ohne Gegentreffer. Marvin Wettemann, Janis Löwenstein und Stefan Sossalla verkürzten noch auf 27:25. So sieht alles passabel aus, in wirkliche Gefahr gerieten die Hausherren nie.

"Es ist überaus schwer, eine Mannschaft nach guten Leistungen in den letzten Wochen für solch ein Abschlussspiel noch einmal richtig zu motivieren", so Beckers. Die Weseler hatten Heimrecht und wollten ihren Fans noch einmal etwas bieten. Das machte wohl den Unterschied aus.

TuS 08: Gerdes, Töpfer - Dellbrügge 2, Friedrich 2, Ziebold, Rose 5, Sossalla 2, Lesch 3, Feld 1, Wettemann 5, Löwenstein 5. Zuschauer: 90.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Beim TuS Lintorf ist die Luft raus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.