| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borusse Achanta steht beim Asian Cup an der Platte

Ratingen. Die Tischtennis-Spieler der Borussia, die ja in überzeugender Manier die Finalteilnahme um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft erreichten, können erstmal die Füße hochlegen. Das Endspiel ist erst für den 22. Mai terminiert. Nur Sharat Kamal Achanta (Weltrangliste 61) gönnt sich keine Pause. Der Inder muss am Wochenende beim 29. Asian Cup in Dubai ran. "Der Einzug in das Viertelfinale wäre großartig, aber das wird schwer genug. Ich muss dafür mindestens einen in der Weltrangliste besser platzierten Spieler schlagen", erklärt Achanta.

Dass dies nicht unmöglich ist, hat er im Vorjahr bewiesen, als er sensationell Platz sechs belegte und dabei unter anderem den damaligen Weltranglistenachten Chuang Chih-Yuan (Taipeh/aktuell WR: 6), Gao Ning (Singapur/damals WR: 15/aktuell WR: 27) und Joo Saehyuk (Korea/damals WR: 16./aktuell WR: 17) besiegt hatte. "Meine derzeitige Form ist gut und mein Selbstvertrauen groß", sagt Achanta.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borusse Achanta steht beim Asian Cup an der Platte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.