| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia peilt erneut Gewinn des Doubles an

Lokalsport: Borussia peilt erneut Gewinn des Doubles an
Timo Boll. FOTO: Homü
Ratingen. Zum Auftakt der Tischtennis-Bundesliga erwarten die Düsseldorfer den TTC Schwalbe Bergneustadt. Von Tino Hermanns

Die Borussia kann das Double. Das hat der Tischtennis-Rekordmeister und -Pokalsieger in den letzten vier Jahren serienweise bewiesen. Das stimmt auch den Chef des Hauptsponsors zufrieden. "Die Mischung im Borussia-Team stimmt. In der letzten Saison drei Finalteilnahmen und daraus zwei Titel, das kann sich sehen lassen", meint Arag-Chef Paul Otto Faßbender. Nur den Champions League-Titel musste man dem TTC Fakel Orenburg (Russland) überlassen. So ist das Double auch das Ziel der Borussen vor der morgen mit dem Heimspiel gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt (19.30 Uhr) beginnenden Saison 2017/18.

Um das Ziel zu erreichen, handelten die Borussia-Verantwortlichen um Manager Andreas Preuß nach der alten Devise "never change a winning team". Zwar verließ Sharat Kamal Achanta (Weltrangliste 46) den Club, aber der Inder war auch schon in der letzten Saison nur noch "Stand-by-Spieler". Den weitaus größten Teil der Arbeit verrichteten Timo Boll (WR 6), Stefan Fegerl (WR 24), Kristian Karlsson (WR 25) und Anton Källberg (WR 95).

Genau dieses Quartett wird die Tischtennis-Saison in Bundesliga, Pokal und Champions League für die Borussia bestreiten. Und geht es nach den Managern der anderen neuen Verein werden die Düsseldorfer auch in der morgen beginnenden Saison 2017/18 wieder als Titelträger beenden. "Wir haben viele Titel geholt, aber darauf darf man sich nicht ausruhen. Die Liga ist immer gefährlich. Bremen ist stärker geworden, Ochsenhausen hat sich weiterentwickelt", warnt Borussia-Cheftrainer Danny Heister. "Meine Jungs haben im Training wirklich gut gearbeitet und sind heiß und hungrig auf neue Erfolge." Auch wenn man in der Bundesliga häufiger auf Boll verzichten muss, denn zwischen Ende September und Anfang Dezember fliegt er siebenmal zur Ausübung seines Berufs nach Asien. "Zu den Champions League Spielen bin ich aber immer wieder zurück", verrät Boll.

Gut so, denn die Borussia liebäugelt unverhohlen mit dem Champions League-Triumph. Das allerdings wird auch nicht einfach, denn nach wie vor ist Fakel Orenburg mit dem ehemaligen Borussia-Trio Dimtri Ovtcharov (WR 4), Jun Mizutani (WR 6) und Vladimir Samsonov (WR 10) die europäische Übermannschaft. Doch die große Angst vor den Russen hat niemand bei der Borussia. Im Gegenteil sie senden Kampfansagen in den europäischen Osten. "Ich brauchte im letzten Jahr ein paar Monate, um mich an die Abläufe bei der Borussia zu gewöhnen. Deshalb bin ich mit meiner Leistung aus letzter Saison nicht ganz so zufrieden. Es ist noch Luft nach oben", erklärt Fegerl. "Ich bin sicher, das in diesem Jahr noch was mehr von mir kommt."

Und Källberg, der gestern die Vollendung seine 20. Lebensjahres feierte, ergänzt: "Ich hoffe, mich in den nächsten Monaten stark zu verbessern. Dann ist vieles möglich." Neben dem Double vielleicht sogar der Champion League-Sieg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia peilt erneut Gewinn des Doubles an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.