| 00.00 Uhr

Lokalsport
Cakici schießt drei Tore bei RSV-Kantersieg

Lokalsport: Cakici schießt drei Tore bei RSV-Kantersieg
Samuel Limbasan (4. v.l.) vergibt, Ismail Cakici (l.) schaut zu - und schießt kurz darauf selbst drei Tore für den RSV. FOTO: Dietrich Janicki
Ratingen. 04/19 gewinnt 5:0 gegen Kapellen-Erft und holt damit am dritten Spieltag den ersten Sieg in der Fußball-Oberliga. Von André Schahidi

Am Lautesten war im Ratinger Stadion nicht bei den Toren. Auch wenn es davon einige, ganze fünf an der Zahl, zu bejubeln gab - den größten Applaus gab es beim Fußball-Oberligaspiel zwischen Ratingen 04/19 und dem SC Kapellen-Erft fünf Minuten vor dem Ende - bei einer Auswechslung. 4:0 stand es bereits, als der Arbeitstag von Ismail Cakici endete war. Und der Deutsch-Türke bekam viel Applaus von den Zuschauern: Er allein hatte das Spiel, das am Ende 5:0 ausging, mit drei Treffern entschieden.

"Ich hätte nicht gedacht, dass ich schon so kurz nach meiner Rückkehr in die Oberliga drei Tore schießen kann", sagte der Held des Tages nach der Partie. Sicher, der 28-Jährige hatte schon einige Jahre in der Oberliga auf dem Buckel. Zuletzt aber spielte das 04/19-Eigengewächs in Unterrath in der Bezirksliga.

Bis kurz vor der Halbzeit sah, seien wir ehrlich, allerdings wenig nach dem Gala-Auftritt Cakicis aus. Dem RSV war die Unsicherheit nach zwei sieglosen Spielen deutlich anzumerken. Kapellen spielte den Ball zwar gefällig durch die Gegend, aber nie zwingend nach vorn. So war ein Schuss von Samuel Limbasan Mitte der ersten Hälfte die zunächst einzig gefährliche Aktion.

Ein Doppelschlag kurz vor der Pause brachte das ganze Spiel zum Kippen. Endlich spielte 04/19 mal schnell über die Außen nach vorn - und eine Flanke von Linksverteidiger Stefan Rott verwandelte Rechtsverteidiger Timo Krampe am langen Pfosten zum 1:0. Eine Minute später folgte Cakicis erster Streich: Er jagte einem langen Ball hinterher und schob ihn von links gekonnt ins lange Eck. "Die Tore haben uns natürlich Selbstvertrauen gegeben", sagte Trainer Peter Radojewski.

Das war nach dem Seitenwechsel zu merken. 04/19 machte nun viel mehr Druck. Doch Samuel Limbasan vergab zwei Alleingänge, die das Spiel wohl entschieden hätten. Nun drehte Kapellen-Erft noch einmal auf. Und genau in die Druckphase hinein erzielte Cakici seine Treffer zwei und drei: Beides waren platzierte Weitschüsse in der 78. und 82. Minute - die Partie war nun entschieden. Den Schlusspunkt der Partie besorgte Tim Manstein, der einen Strafstoß nach Foul an Carlos Penan ganz sicher verwandelte. "Nach der Pause waren wir richtig stabil", fand Hattrick-Schütze Cakici. "Wenn man zuvor zwei Spiele nach einer Führung noch wegschenkt, tut so ein Erfolgserlebnis richtig gut."

Auch wenn Kapellens Trainer Toni Molina nach dem Spiel zurecht anmerkte, dass der Sieg vielleicht um ein paar Tore zu hoch ausgefallen war - in Ordnung ging der Erfolg für die Radojewski-Truppe allemal. Hinten stand der RSV extrem sicher, ließ fast keine Chance der Gäste zu. Und vorne merkt man die gestiegene Qualität. Limbasan und Cakici sind über Außen schnell unterwegs, Stürmer Marvin Ellmann, der gesundheitlich angeschlagen ausgewechselt wurde, ist (im Normalfall) ein guter Vollstrecker.

So geht 04/19 mit vier Punkten aus der ersten Englischen Woche der Saison heraus. "Der Druck war nach den ersten beiden Spielen durchaus da", meinte Trainer Radojewski. "Aber ich war mir sicher, dass wir die Aufgabe meistern können." Das hatten seine Spieler unter Beweis gestellt - allen voran Torjäger Ismail Cakici, der sich den verdienten Applaus des Publikums abholen durfte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Cakici schießt drei Tore bei RSV-Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.