| 00.00 Uhr

Lokalsport
Christian Schuh macht den Lewandowski

Heiligenhaus. Der Heiligenhauser Stürmer schießt fünf Tore gegen Cronenberg - und macht aus 1:4 ein 5:4. Von Werner Möller

In der Winterpause steckten Manager Bernd Wagner von der SSVg Heiligenhaus und Deniz Top, damals noch Co-Trainer des Fußball-Landesligisten, die Köpfe zusammen. Zahlreiche Verletzungen waren die Folge einer harten Hinrunde, es musste Verstärkung her. Da wusste Top, dass sein alter Kumpel Christian Schuh sich nicht unbedingt wohl fühlt beim Oberliga-Neuling TV Kalkum-Wittlaer. Der baumlange, 1,95 Meter große Stürmer hatte einen Zehbruch erlitten und kam in Wittlaer einfach nicht in die erhoffte Erfolgsspur.

Man setzte sich zusammen, die beiden, Top und Schuh, sie hatten schließlich lange zusammen bei der SG Unterrath gespielt. Wagner gab sein Okay und seit dem Rückrundenstart lief Schuh für die Heiligenhauser auf. Welch ein Glücksgriff! Am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SC Cronenberg (25. Spieltag) schoss Schuh fünf Tore. 1:4 lag seine Mannschaft nach gut einer Stunde in Rückstand, geriet dann noch durch die Verletzung von Philipp Horn in Unterzahl und Schuh schoss, nachdem ihm vorher das 1:3 gelungen war, vier weitere Tore. Sofort kamen Erinnerungen an Robert Lewandowski hoch, der Bayern-Star, der ein Spiel gegen Wolfsburg mit fünf Treffern binnen neun Minuten drehte. "Christian war entfesselt. Ihm gelang alles. Dieses Spiel werden wir und vor allem Christian wohl nie vergessen", sagte Deniz Top, der heute Cheftrainer der SSVg ist.

"Dabei waren meine ersten sechs Spiele für Heiligenhaus nicht prickelnd", sagt Schuh, der überaus selbstkritisch ist. "Ich bin ein Schönwetter-Fußballer. Winterspiele liegen mir nicht. Das war immer so in meiner nun schon recht langen Laufbahn." Er hatte auch nur einmal getroffen in den bisherigen sechs Rückrunden-Einsätzen für die SSVg. "Aber jetzt ist es schön warm am Sonntag, das liegt mir." Das wird die Heiligenhauser Führung freuen. Denn so ganz ist Zukunft in der Landesliga (Platz acht) noch nicht gesichert. Einige Punkte müssen noch her und sicherlich einige Tore von Christian Schuh.

Er ist in Unterrath aufgewachsen, spielte dort in der Jugend und später in der Bezirksliga-Mannschaft. Bis ihn die Wittlaerer in den Norden von Düsseldorf lockten. Beim Oberliga-Aufstieg war er als gefürchteter Torjäger dabei. Er fühlt sich wohl an der Talburgstraße, es sieht auch gut aus mit einer Vertragsverlängerung. Der 26-Jährige wohnt im Ratinger Osten, lebt mit Samantha zusammen, die beiden haben eine sechs Jahre alte Tochter, Ashley. Der Goalgetter ist LKW-Fahrer von Beruf. Und meist in der Nacht unterwegs. Um so beeindruckender sind die fünf Tore, mit denen sich Schuh im Alleingang zum Sieger der Heiligenhauser krönte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Christian Schuh macht den Lewandowski


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.