| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dezimierte SG erwischt schlechten Tag

Ratingen. Beim Spiel in Leichlingen (30:36) kamen Ausfälle und Formschwäche zusammen. Am Ende steht eine Pleite. Von André Schahidi

Ganz kurz durfte die SG Ratingen noch mal am Punktgewinn schnuppern. Ein paar Minuten waren noch zu spielen für den Handball-Drittligisten beim Gastspiel in Leichlingen, als die Truppe um Simon Breuer den Rückstand noch einmal auf vier Tore verkürzte. "Danach hatten wir sogar noch ein, zwei gute Chancen", sagt der Spielertrainer. "Aber letztlich muss dann alles passen, um Punkte mitzunehmen." Das war nicht der Fall - und die SG unterlag deutlich 30:36.

An den vergebenen Chancen lag es für Breuer dennoch nicht. "Unsere Deckung war einfach nicht aggressiv genug", sagte er. "Wir haben hinten nicht gut genug verteidigt." Das ist gegen eine offensivstarke Mannschaft wie Leichlingen, die im Schnitt über 33 Tore pro Spiel wirft, dann nicht genug. Ein Grund für die Abwehrschwäche ist sicherlich das Fehlen von Damian Janus, der sich mit einer Muskelverletzung herumplagt. "Ich weiß nicht genau, wann er wiederkommt", sagt Breuer. "Mit ihm ist die Abwehr natürlich um einiges stabiler." Aber abgesehen davon erwischten auch die verbliebenen Löwen nicht ihren besten Tag.

Das war in soweit ärgerlich, als dass die Gastgeber auch nicht ihre Top-Leistung erreichten. Brauchten sie allerdings auch nicht, da es gegen die dezimierten Löwen auch so zum Sieg reichte. Bis Mitte der ersten Hälfte war die Partie noch ausgeglichen. Danach zog Leichlingen langsam, aber sicher davon. Eine SG ohne Dominic Kasal, ohne Arthur Giela, ohne den kranken Ben Schütte und ohne Abwehrchef Damian Janus ist eben nur die Hälfte wert.

Aus diesem Grund wird es für den Drittligisten auch am kommenden Wochenende schwer. Da kommt Tabellenführer Fredenbeck an die Gothaer Straße. Im Hinspiel überraschte das Löwenrudel und fügte dem Spitzenreiter die erste Saisonniederlage zu. Wiederholung möglich? "Die Vorzeichen sind diesmal schon komplett anders", sagt Breuer. Im Hinspiel war die SG noch weitgehend komplett nach Norddeutschland gereist. "Das wird sich schon bemerkbar machen", sagt der Coach. "Fredenbeck ist so stark, da hat man eigentlich nur in Bestbesetzung eine Chance."

Er hofft auf die rechtzeitige Rückkehr von Janus. "Mit ihm hätten wir hinten eine gute Möglichkeit", sagt Breuer. Zumal auch Schütte, der in Leichlingen aufgrund der Spätfolgen seiner Grippeerkrankung ausfiel, am kommenden Wochenende wieder dabei sein wird. "Ich hätte ihn in Leichlingen für ein paar Minuten bringen können", sagt Breuer. "Aber er war noch sehr geschwächt, ich weiß nicht, was es gebracht hätte." Nun wurde er geschont - und ist nächste Woche fit genug für den Versuch, dem Klassenprimus ein Beinchen zu stellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dezimierte SG erwischt schlechten Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.