| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dietrich läuft zehn Kilometer in knapp über 30 Minuten

Ratingen. Je besser das Wetter - um so besser die Ergebnisse der Ratinger Athleten bei den verschiedenen Leichtathletik-Veranstaltungen inner- und außerhalb der Region. So konnte ein Trio des TTR 08 Ratingen beim Buschhütten-Triathlon im Siegerland punkten.

Der Triathlon im Siegerland gehört zu den ältesten Triathlonwettkämpfen, die Deutschland zu bieten hat. Zum 30-jährigen Bestehen startete auch darum ein hochkarätiges Teilnehmerfeld. Unter anderen gingen Andreas Raelert, Zweiter beim legendären Ironmanrennen auf Hawaii 2015 und Langstreckenrekordhalter, sowie der spätere Sieger und mehrfache Ironman-Sieger Andi Böcherer, der traditionell zum "König von Buschhütten" gekürt wurde, an den Start.

Auch sicht des TTR war besonders die Leistung von Morten Schmidt beeindruckend. Der 17-Jährige startete das erste Mal über die Kurzdistanz. Nach 1000 Metern Schwimmen stieg er als Zweiter des Starterfeldes aus dem Becken und ging nach 42 Kilometern und einer beeindruckenden Radleistung als Dritter seiner Altersklasse auf die Laufstrecke. Mit einer soliden Laufleistung wurde sein Debüt mit dem ersten Platz in der Altersklasse 18 und dem 52. Gesamtplatz belohnt (Gesamtzeit 2:03:09 Stunden ).

Henning von Poser startete seine Aufholjagd bei seiner Paradisziplin, dem Radfahren. Der Routinier machte auf der sehr welligen und windigen Radstrecke viele Plätze gut und wurde mit dem ersten Platz in der AK 50 und dem 62. Gesamtplatz belohnt (Gesamtzeit 2:06:10 Stunden).

Burkhard Schmidt hatte zwar im Familienduell gegen seinen Sohn Morten das Nachsehen, konnte aber durch eine gute Radleistung und dem schnellsten 10-Kilometer-Lauf der drei Ratinger den zweiten Platz in der AK 55 / 72. Platz gesamt für sich verbuchen (Gesamtzeit 2:07:09 Stunden).

Starke Leistungen lieferten auch die nach Sonsbeck angereisten Athleten des TuS Lintorf beim 31. Sonsbecker Brunnenlauf ab. Auf der Zehn-Kilometer-Strecke erreichte Enrico Dietrich bei starker Konkurrenz den dritten Gesamtplatz in guten 32:42 Minuten.

Auch Jan Petersen erreichte einen Podestplatz und wurde Zweiter in der AK M35 mit einer Laufzeit von 38:24 Minuten. Silke Lössner konnte sich nur wenige Tage nach ihrer persönlichen Bestzeit über fünf Kilometer nun auch über eine neue Bestmarke über die doppelten Distanz freuen. Mit 56:11 Minuten unterbot sie ihre alte Bestzeit deutlich. Begleitet und unterstützt wurde sie hierbei von ihrem Mann Ralph Lössner, der zwei Sekunden vor ihr ins Ziel kam.

Im Fünf-Kilometer-Lauf stellte sich Claudia Rey der Konkurrenz und beendete das Rennen mit einer guten Laufzeit von 20:29 Minuten als Gesamtvierte und deutliche Siegerin der Altersklasse W45.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dietrich läuft zehn Kilometer in knapp über 30 Minuten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.