| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eigentor besiegelt 04/19-Niederlage

Lokalsport: Eigentor besiegelt 04/19-Niederlage
Peter Radojewski muss Nico Wehner jetzt wieder aufbauen. FOTO: ABZ/ar
Ratingen. Der Fußball-Oberligist verliert beim 1. FC Mönchengladbach mit 2:3 (1:0). Von Nils Jewko

Nico Wehner war die tragische Figur des Abends - und das ausgerechnet an seiner alten Wirkungsstätte. Der Mittelfeldspieler von Ratingen 04/19 bugsierte den Ball in der Nachspielzeit bei einem Klärungsversuch über die eigene Torlinie und besiegelte damit die 2:3 (1:0)-Niederlage des Fußball-Oberligisten beim 1. FC Mönchengladbach. "Nico ist am Boden zerstört. Es ist mit das Schlimmste, was einem Fußballer passieren kann. Wir müssen ihn als Mannschaft jetzt wieder auffangen", sagte Trainer Peter Radojewski über den Unglücksraben, der im letzten Jahr noch in der A-Jugend der Gastgeber gespielt hatte.

Dabei fing die Partie für die Ratinger vielversprechend an. Radojewski veränderte seine Startelf im Vergleich zum 0:0 gegen den SC West auf zwei Positionen und schickte Sahin Ayas und Yusuf Keser für Nico Rymarczyk und Yannick Wollert von Beginn an auf den Rasen. Und das Duo zahlte es mit dem Führungstreffer in der 39. Minute zurück. Nach einer Flanke von Keser köpfte Ayas das runde Leder aus kurzer Distanz zum 1:0 in die Maschen.

Der 19-jährige Stürmer war es schließlich auch, der sechs Minuten vor dem Ende den 2:2-Ausgleich von Kapitän Thomas Denker mit einer präzisen Hereingabe vorbereitete. Zwischenzeitlich hatte der 1. FC Mönchengladbach nach einem ruhenden Ball aus dem Halbfeld und einer Kombination über mehrere Stationen das Spiel durch die Tore von Akin Uslucan (65.) und Drilon Istrefi (79.) gedreht. "Beim Ausgleich stimmte die Zuteilung nicht und beim zweiten Gegentreffer lassen wir uns zu einfach ausspielen", ärgerte sich Radojewski über die Nachlässigkeit seiner Mannschaft.

Das Eigentor von Wehner sorgte dann für den Schlusspunkt und dem Fortbestehen der kleinen Ergebniskrise beim Tabellenneunten. "Momentan müssen wir damit leben, dass wir gegen Mannschaften, die körperlich besonders stark sind, meistens nur als zweiter Sieger vom Platz gehen", resümierte Radojewski den unglücklichen Ratinger Abend.

04/19: Raschka - Rößler, Hotic, Spillmann, Rott (52. Wehner) - Keser, Denker, Bartsch, Özbayrak (82. Wollert) - Ayas, Keita-Ruel. Tore: 0:1 (39.) Ayas. 1:1 (65.) Uslucan, 2:1 (79.) Istrefi, 2:2 (84.) Denker, 3:2 (90.) Wehner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eigentor besiegelt 04/19-Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.