| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauen machen nächsten Schritt Richtung Meisterschaft

Ratingen. Fünftes Spiel, fünfter Sieg - beim TC 1899 Blau-Weiss Berlin gewinnt der Tennis-Bundesligist mit 8:1. Der Titel ist zum Greifen nahe. Von Nils Jewko

Vom Flughafen auf den Tennisplatz - mit Lara Arruabarrena und Irina Camelia Begu hatte der Ratinger TC für das Spiel beim TC 1899 Blau-Weiss Berlin kurzerhand noch zwei Asse im Ärmel. Am späten Abend in der Hauptstadt gelandet, schlug das Duo am nächsten Morgen zum ersten Mal für den Tennis-Bundesligisten auf und steuerte zwei Punktgewinne zum 8:1-Erfolg des Tabellenführers bei. "Das Ergebnis ist deutlich, aber das Spiel hätte an einem schlechten Tag auch anders laufen können", resümierte Head-Coach Oliver Selbach nach der Partie.

Zwar gewannen die Spanierin Arruabarrena, Stefanie Vögele und Kirsten Flipkens ihre Einzel souverän, doch Begu und Mandy Minella mussten in ihren Begegnungen lange zittern und konnten sich jeweils erst im Match-Tiebreak durchsetzen. Die einzige Niederlage beim fünften Saisonsieg der Ratingerinnen kassierte jedoch Ana Vrljic, die sich mit 6:7, 3:6 der Polin Alicja Rosolska geschlagen geben musste. "Sie hatte nicht ihren besten Tag und ihre Gegnerin hat gut gespielt. Ana konnte sich einfach nicht in das Spiel reinhängen und kämpfen, wie sie es sonst immer macht. Das passiert eben manchmal", erklärte Selbach zur Pleite von Ratingens Nummer elf.

Die Stimmung drückte der insgesamt erst siebte Punktverlust des RTC in der gesamten Saison allerdings nicht. Schließlich steuert der Spitzenreiter nach drei Vize-Titeln in Serie auf die erste Deutsche Meisterschaft bei dem Damen in der Vereinsgeschichte zu - mit der mannschaftlichen Geschlossenheit als Erfolgsrezept. "Die Mädels sind enger zusammengerückt. Wenn ein Spiel noch läuft, geht niemand vorher duschen oder essen, sondern bleibt zum unterstützen", sagte Selbach.

Trotz der beeindruckenden Konstanz und dem komfortablen Vorsprung der Ratingerinnen auf den spielfreien Verfolger aus Karlsruhe will der Coach jedoch noch nicht von einer kleinen Vorentscheidung im Titelrennen sprechen. "Bis zum letzten Spiel sind es noch sechs Wochen, da kann viel passieren", warnte Selbach. "Aber alle außer Torro-Flor haben in dieser Saison schon für uns gespielt. Das zeigt, dass jeder dabei sein will und das ist der große Unterschied zu den letzten Jahren. Deswegen bin ich davon überzeugt, dass wir auch gegen Karlsruhe gewinnen werden."

Vielleicht sogar mit einem weiteren Ass im Ärmel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauen machen nächsten Schritt Richtung Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.