| 00.00 Uhr

Lokalsport
Füchse dominieren in Paderborn

Lokalsport: Füchse dominieren in Paderborn
Lars Müller (r.) war gemeinsam mit Mike Metzner für die stabile Annahme der Füchse verantwortlichen. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Der Volleyball-Regionalligist gewinnt 3:0 in Westfalen und fügt dem Gastgeber die erste Heimpleite seit langem zu. Von Falk Janning

Die Volleyballer der SG Düsseldorf/Ratingen haben sich am zweiten Regionalligaspieltag mit einer bärenstarken Leistung und einem klaren Sieg für die überraschende 1:3-Niederlage zum Saisonauftakt bei der SG Mondorf revanchiert: Mit viel Wut im Bauch waren die Füchse zum VBC Paderborn gefahren und brachten den Ostwestfalen die erste Heimniederlage nach anderthalb Jahren bei. Und das deutlich: Mit 3:0 (25:19, 25:15, 25:20) setzten sich die Schützlinge von Daniel Reitemeyer durch. Der Trainer war nach dem Spiel erleichtert: "Für uns war das Spiel sehr wichtig. Meine Spieler haben auf die Niederlage gegen Mondorf die richtige Reaktion gezeigt, sie waren sehr bissig, sehr fokussiert und sehr fleißig."

Eine wichtige Rolle spielte bei dem Erfolg die große Motivation und kämpferische Einstellung der Füchse. Sie hatten drei Tage zuvor in einem Testspiel gegen den Drittligisten Moerser SC alle fünf Sätze verloren und sich bis in die Nacht hitzige Diskussionen über Taktik, Spielphilosophie und Grundeinstellung geliefert. Die Anspannung war den Akteuren am Spieltag in Ostwestfalen deutlich anzumerken. Auch ohne den an Knieproblemen laborierenden Zugang Thomas Stark gewannen die Gäste den ersten Satz deutlich mit 25:19. Der junge Libero Philipp Rohrschneider sorgte zusammen mit Vereinsikone Mike Metzner und Außenangreifer Lars Müller für eine durchweg stabile Annahme. Sie waren die Garanten für den Satzgewinn.

Im zweiten Satz kam Nachwuchshoffnung Lukas Lübke für Metzner und schwang sich durch eine starke Annahme und glänzende Angriffsschläge zum entscheidenden Mann auf. Gute Aktionen hatten auch Lars Lindstaedt und Manni Bender im Block, Der Gastgeber hatte keine Chance und gab den zweiten Durchgang mit 15:25 ab.

Im dritten Satz war das Spiel dann bis zum 18:18 ausgeglichen. Die heimstarken Gastgeber stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage, doch gegen die Schmetterbälle von André Mayer aus dem Rückraum wussten sie kein Rezept und gewannen auch den Durchgang mit 25:20.

Nun ist erst einmal Herbst-Pause angesagt. Die nächste Partie führt die Füchse am 29. Oktober (18 Uhr, Halle des Adam-Josef-Cüppers-Berufskollegs) auf eigenem Parkett gegen den SV Blau-Weiß Aasee.

Die Verbandsliga-Damen des CVJM Ratingen gehen mit einem 3:1 (25:20, 26:24, 14:25, 25:13)-Sieg beim VC Essen-Borbeck II in die zweiwöchige Herbstferien-Pause. Trainer Christian Höhne zog ein positives Fazit nach ersten drei Partien, die sechs Punkte nach zwei Siegen und einer Niederlage einbrachten. "Wir sind voll im Soll", meinte er. In Borbeck sah er ein überzeugendes CVJM-Team. "Wir haben mannschaftlich eine starke Leistung gegen das junge Essener Team geboten", sagte er. "Wir haben in den Sätzen eins, zwei und vier weniger Fehler als der Gastgeber gemacht."

Das nächste Spiel bestreiten die Ratingerinnen nach den Ferien am 30. Oktober (15 Uhr, Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg) gegen den TuS Lintfort.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Füchse dominieren in Paderborn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.