| 00.00 Uhr

Lokalsport
Füchse hadern mit Niederlage

Ratingen. In der Volleyball-Regionalliga setzte es ein 1:3 gegen die SG Mondorf. Von Patrick Schlos

So richtig wusste Trainer Daniel Reitemeyer nach dem Ende der Partie gegen die SG Mondorf wohl nicht, was er von der Leistung seiner Füchse halten sollte. Der Übungsleiter verblieb auch nach dem Abpfiff noch eine ganze Weile auf der Spielerbank und dachte bei seinem Blick durch die Halle womöglich schon darüber nach, wie der aktuelle Abwärtstrend in der Volleyball-Regionalliga gestoppt werden kann. Denn nach der unglücklichen Niederlage gegen Aachen in der Vorwoche verließen seine Ratinger auch in dieser Woche wieder das Feld als Verlierer - mit 3:1 (25:22 21:25 25:21 25:23) setzten sich die Gastgeber aus Mondorf am Ende gegen das Team aus der Dumeklemmerstadt durch.

Dabei lief es schon zu Beginn der Partie alles andere als rund für die Füchse: Gleich drei Leistungsträger traten die Reise nach Mondorf gar nicht erst an. Und die Ausfälle von Lars Lindstaedt, Tim Kartheuser und Fabian Dicken machten sich dann auch entsprechend bemerkbar: Im ersten Satz fanden die Ratinger nur wenig Mittel, um den insgesamt gut aufgelegten Mondorfern über die gesamte Distanz des Satzes eine konstante Leistung entgegenzusetzen. So unterlagen sie, trotz zwischenzeitlicher Führung, im ersten Abschnitt deutlich mit 22:25.

Den schlechten Start führte Daniel Reitemeyer allerdings nicht nur auf das Fehlen der drei Akteure zurück, vor allem auch die wechselhafte Trainingssituation der Füchse in den letzten Wochen bereitet dem Trainer Sorgen: "In dieser Situation, in der wir teilweise wechselnde Trainingsbedingungen und Beteiligungen vorfinden, ist es einfach schwer, eine Routine für bestimmte Abläufe zu entwickeln."

Im zweiten Anlauf fanden die Füchse dann zu mehr Konstanz im Spiel und machten vor allem dank einer konzentrierteren Annahme und mit einer verbesserten Offensivleistung wieder Boden gut. Letztendlich entschieden die Füchse so den zweiten Satz mit 25:21 für sich. Doch nach dem zwischenzeitlichen Hoch stellten sich bei den Ratingern schnell wieder zahlreiche Fehler ein, die den Mondorfern einen unerwartet sicheren 25:21-Erfolg im dritten Satz ermöglichten.

Auch alle darauf folgenden Appelle von Reitemeyer und Libero Ayhan Ülku an das Team blieben am Ende der Partie größtenteils ungehört: Auch im vierten Satz behielt das Mondorfer Team, trotz zweier durch die Ratinger vereitelter Matchbälle, wieder die Oberhand. "Wir hätten das Spiel im Grunde auch mit 3:0 gewinnen können. Am Ende waren es aber Nuancen und eben jene fehlende Routine, die für die Entscheidung gesorgt haben", sagte Reitemeyer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Füchse hadern mit Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.