| 00.00 Uhr

Lokalsport
Füchse tun sich gegen Essen schwer

Ratingen. Der Volleyball-Regionalligist siegt am Ende 3:2. Die Frauen vom CVJM gewinnen ebenfalls 3:2. Von Patrick Schlos

Das mitgereiste Maskottchen der Ratinger Volleyballer, ein kleiner, etwas dicklicher Stofffuchs, der vor der Ergebnistafel Platz genommen hatte, brachte wohl Glück: Im Spitzenduell beim Tabellenführer VV Humann Essen II siegten die Füchse am Ende 3:2 (25:20, 26:24, 23:25, 17:25, 19:17).

Der Beginn der Partie hätte im Grunde nicht besser laufen können für das Team von Füchse-Trainer Daniel Reitemeyer: Nach den ersten zwei Sätzen führten die Ratinger im Ruhrgebiet mit 2:0. Bereits im zweiten Satz deutete sich aber an, dass auch die Partie gegen die Zweitvertretung des Bundesligisten, gegen dessen erste Mannschaft Ratingen im WVV-Pokal noch deutlich unterlegen war, durchaus spannend werden würde: Nach der souveränen Führung am Anfang des Abschnitts sorgten diverse Fehler dafür, dass Humann schnell zum Ausgleich kam. Erst am Satzende gelang es den Füchsen, mit guten Offensivaktionen die Oberhand zurückzugewinnen.

Im dritten Satz wendete sich dann das Blatt: Schwächen in der Ballannahme häuften sich zusehends im Ratinger Spiel und leisteten der Aufholjagd der Essener Vorschub. Im dritten Satz gelang den Füchsen noch ein relativ knappes 23:25, während danach nicht mehr viel zusammenlief. Vor dem Hintergrund, dass Routinier André Meyer aufgrund der Geburt seines Kindes nicht zur Verfügung stand, zeigte sich Trainer Reitemeyer zufrieden mit dem Spielverlauf: "Wir haben insgesamt ein gutes Spiel gemacht, uns jedoch mit zunehmender Dauer zu viele Fehler erlaubt." Im Tiebreak spiegelte sich dann die Partie wieder: Die Ratinger erspielten relativ zügig eine 4:1-Führung, die allerdings nicht lange von Bestand war - diverse Matchbälle der Ratinger wehrten die Humann-Spieler immer wieder ab. Letztendlich ging der Satz dann in die Verlängerung, welche die Füchse für sich entschieden. "Es war am Ende ein verdienter Punktgewinn", resümierte Daniel Reitemeyer. "Wir sollten die Partie nicht überbewerten. Wo wir wirklich in der Liga stehen, wird sich erst in ein paar Wochen zeigen." Die Füchse bleiben auf Rang zwei der Regionalliga-West.

Ebenfalls spannend machten es die Ratinger CVJM-Damen: Beim SC 99 Düsseldorf sicherte sich die Mannschaft von Trainer Christian Höhne bei ihrem 3:2-Erfolg (25:18, 23:25, 27:25, 19:25, 15:9) den zusätzlichen Punkt. "Es war eine wechselhafte, aber insgesamt doch gute Partie von uns gegen einen der Topfavoriten auf den Aufstieg", sagte Höhne nach dem Spiel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Füchse tun sich gegen Essen schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.