| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußball-Talente kämpfen um Niederrheinliga

Ratingen. In den kommenden Wochen stellen die C- und A-Junioren von Ratingen 04/19 die Weichen für die nächste Saison. Beide Nachwuchsteams des Fußball-Oberligisten kämpfen in einer Qualifikationsrunde um ein Ticket für die Niederrheinliga. Zuerst wird es für die U 15 der Blau-Gelben ernst, die am Samstag (15 Uhr, am Götschenbeck) den TuS Reuschenberg zur ersten von drei Begegnungen empfängt. Insgesamt werden in acht Vierergruppen die Plätze für die zweithöchste Spielklasse im Juniorenbereich ausgespielt. Die Erstplatzierten und die sechs besten Gruppenzweiten schaffen den Sprung in die Niederrheinliga.

"Das ist so wie eine Wundertüte. Wir wissen nicht, wie stark die Gegner sind und auch nicht, wo wir selber stehen", sagt Rolf Ratke aus dem Trainerteam der C 1. Der Hintergrund: Die Qualifikation ist jedes Jahr mit dem jungen Jahrgang, der bei Ratingen in der vergangenen Saison in der Kreisklasse spielte, zu bestreiten. In der abgelaufenen Saison verpasste die U 15 nur knapp den direkten Klassenerhalt und muss nach dem Auftaktspiel noch gegen den SV Budberg und Rhenania Hamborn um ein weiteres Jahr in der Niederrheinliga kämpfen.

Eine Woche später, am 12. Juni, steigt auch die A-Jugend von 04/19 in die Qualifikationsrunde ein. Als Tabellenzweiter der Leistungsklasse muss sich die U 19 gegen den SV Sonsbeck, Fortuna Dilkrath und den 1. FC Kleve behaupten. "Um Gruppenerster zu werden, darf man sich keinen Ausrutscher erlauben. Wir haben genug Qualität im Kader, aber ein schlechter Tag kann schon reichen, um den Sprung nach oben zu verpassen", sagt RSV-Jugendleiter Martin Hasenpflug. Denn aus den sechs Vierergruppen qualifiziert sich nur der Erste direkt für die Niederrheinliga, während die vier besten Zweiten in direkten Duellen noch zwei weitere Plätze ausspielen.

(new)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußball-Talente kämpfen um Niederrheinliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.