| 00.00 Uhr

Lokalsport
Goose-Necks: Ein Sieg, eine Pleite plus Faustschlag

Ratingen. Nachholspiel gegen den großen Rivalen aus Bonn, viele Emotionen und erneut eine Punkteteilung - so lautet das Fazit der letzten Partie der Goose-Necks in der Baseball-Regionalliga. Beim ersatzgeschwächten Vorjahresmeister setzten sich die "Wildgänse" in der ersten Begegnung souverän mit 7:1 durch, während die Mannschaft von Spielertrainer Felix von der Heide im zweiten Spiel eine unglückliche 9:10-Niederlage einstecken musste. "Es wäre mehr möglich gewesen. Wir haben uns in ein paar Situationen schlecht angestellt und hätten auch beide Begegnungen gewinnen können. Die Leistung war sinnbildlich für unsere gesamte Saison", betonte Catcher Malte Kuklan.

Nachdem die Goose-Necks dank einer starken Leistung von Pitcher Christian Wöllenstein im Auftaktmatch schnell für klare Verhältnisse sorgten, kam es nach einem engen Spielverlauf in der zweiten Partie kurz vor Schluss zu einer Rudelbildung. Vorausgegangen war eine Unsportlichkeit des dritten Baseman der Bonner, der Kuklan zunächst verbotenerweise den Weg versperrte und nach einem Rempler des Ratingers im Fallen zu einem Faustschlag ausholte. "Sowas habe ich zum ersten Mal erlebt. Es wurden aber nur kleine ,Nettigkeiten' ausgetauscht", berichtete Kuklan, der sich nach den Ergebnissen mit den Goose-Necks in dieser Spielzeit mit Platz fünf begnügen muss. Den Faustschlag hatte von den Schiedsrichtern in Bonn keiner gesehen.

(new)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Goose-Necks: Ein Sieg, eine Pleite plus Faustschlag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.