| 00.00 Uhr

Lokalsport
Goose-Necks haben Personalsorgen

Ratingen. Ausgerechnet auf einer wichtigen Position fehlen den Baseballern zwei Spieler. Von Nils Jewko

Malte Kuklan muss ein wenig schmunzeln, wenn er über die jüngsten Siege gegen die Neunkirchen Nightmares spricht. "Wir haben eine tolle Moral und viel Kampfgeist bewiesen. Ein bisschen Talent muss aber auch dabei gewesen sein", sagt der Allrounder der Ratinger Goose-Necks. Dieses Talent spülte die Ratinger in der Tabelle zwischenzeitlich auf den dritten Platz. Doch nach einem spielfreien Wochenende musste der Baseball-Zweitligist diesen Rang wieder abtreten - an den kommenden Gegner, die Cologne Cardinals II.

"Wir wollen den dritten Platz wieder zurückerobern", sagt Kuklan vor den beiden Heimspielen gegen die Domstädter (heute ab 13 Uhr) auf dem New Herman's Field in Breitscheid. Allerdings stehen die fünftplatzierten Ratinger dabei vor zwei Problemen. "Köln ist, wie alle anderen Teams auch, ganz schwer einzuschätzen", meint Kuklan. Zum Auftakt verloren die Kölner gegen die vermeintliche schwächste Mannschaft der Liga, die Hagen Chipmunks, beide Spiele. Anschließend holten sie aus den Partien gegen das Spitzenduo aus Paderborn und Bonn jedoch drei Siege bei nur einer Niederlage.

In den eigenen Reihen haben die Goose-Necks dagegen mal wieder mit Personalsorgen zu kämpfen. Nicolas König zog sich im Duell mit Neunkirchen einen Kieferbruch zu und wird mindestens sechs Wochen ausfallen. Weil auch Wolf Zöller nicht zur Verfügung steht, haben die Ratinger besonders auf der Position des Shortstops ein Personalproblem. "Da sind wir sehr knapp besetzt", meint Kuklan, der sich diese Position normalerweise mit dem fehlenden Duo teilt.

Im Baseball wird der Position des Shortstops, die sich zwischen der zweiten und dritten Base befindet, oft eine besondere Bedeutung zugeschrieben. In der Regel fliegt ein Großteil der Bälle der meist rechtshändigen Schlagmänner in die Richtung des Shortstops. Deswegen muss er über viel Wurfkraft, Genauigkeit, Reichweite und Geschwindigkeit in seinen Würfen verfügen. "Wahrscheinlich wird einer von unseren Junioren-Spielern als Shortstop zum Einsatz kommen", sagt Kuklan. "Wir wollen trotzdem mindestens eines der Spiele gewinnen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Goose-Necks haben Personalsorgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.