| 00.00 Uhr

Lokalsport
Goose-Necks siegen im Wetterchaos

Ratingen. Ein Unwetter verhindert einen möglichen Doppelerfolg nach dem 9:8-Sieg.

Erst schien die Sonne und dann wurde es plötzlich weiß auf der Anlage der Untouchables Paderborn. Beim Gastauftritt der Ratinger Goose-Necks in Ostwestfalen hüllte eine Mischung aus Regen und Schnee das Spielfeld schlagartig ein und sorgte für eine Spielunterbrechung von rund einer halben Stunde. Doch es war erst der Anfang des Wetter-Chaos: Nach einem knappen 9:8-Sieg der Goose-Necks in der ersten Partie wurde die zweite Begegnung der Baseball-Regionalliga wegen eines Unwetters mit Hagel, Blitz und Donner bei einer 8:4-Führung der Ratinger abgebrochen.

"Wir hatten eine super Ausgangslage, um auch das zweite Spiel zu gewinnen. Daher ist der Spielabbruch schade. Aber der Umpire hat richtig entschieden", sagte Spielertrainer Felix von der Heide. Zuvor war es über weite Strecken eine Begegnung auf Augenhöhe - mit einem denkbar schlechten Start für die Goose-Necks. Nach vier Innings in der ersten Partie lagen die Ratinger mit 2:6 im Hintertreffen und erinnerten dabei an die durchwachsenen Auftritte zum Saisonbeginn.

"Wir hatten das Gefühl, auf einem hohen Ross zu sein. Deswegen haben wir uns für dieses Spiel vorgenommen, immer einen Extraschritt zu gehen und als Team einen Plan zu verfolgen", erklärte Catcher Malte Kulkan, der diese Worte in eine Motivationsrede an seine Mitspieler verpackte. Und das mit Erfolg. Im sechsten Durchgang erzielten die Ratinger den Ausgleich, ehe es beim Stand von 8:8 in die Verlängerung ging. Dort besorgte Robert Füsser den entscheidenden neunten Punkt und sorgte damit für den vierten Saisonsieg der Goose-Necks. "Robert hat super geschlagen. Es war der verdiente Erfolg für ihn, den Siegpunkt zu erzielen", lobte von der Heide seinen Schützling.

Neben Füsser wusste Pitcher Martin Beckmann ebenfalls zu überzeugen. Nach dem wackligen Auftritt während seines Debüts ließ der Liga-Neuling gegen Paderborn nur acht Runs in sechs Durchgängen zu. "Martins herausragendes Pitching war ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg", betonte von der Heide. Durch den Sieg rangieren die Ratinger weiterhin auf Platz zwei, eine Position, mit der auch zum Saisonende hin geliebäugelt wird. "Wir wollen dieses Jahr unter die Top drei kommen. Und mit der Leistung aus dem Spiel in Paderborn haben wir sicherlich gute Chancen, das Ziel zu erreichen", sagte Kuklan.

(new)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Goose-Necks siegen im Wetterchaos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.