| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heftige Auswärtsklatsche für TuS 08

Dinslaken. In Dinslaken war der Handball-Oberligist beim 21:32 absolut chancenlos. Von Werner Möller

Jetzt erwischte es den TuS Lintorf erstmals auch in fremder Halle. Und das deutlich. Beim MTV Dinslaken unterlagen die Grün-Weißen 21:32 (9:17). Es war also schon zur Pause alles gegen die ausgesprochen schwach auftretenden Lintorfer entschieden und zugleich in der Handball-Oberliga die dritte Niederlage in Folge.

Nichts ging zusammen vor dem Wechsel. Dabei hatte Trainer Christian Beckers kürzlich noch am Sonntagmorgen ein Testspiel austragen lassen. Es sollte seinen Schützlingen zeigen, wie sich das so anfühlt am ungewohnten Vormittag. Auch die beiden Torleute Tobias Töpfer und Sven Voigtländer bekamen keinen Ball an die Hand. Alles, was die Hausherren abzogen, zappelte in deren Netz.

Acht Tore Rückstand zur Pause, das sollte nicht aufholbar sein, zumal nicht in dieser schwachen Verfassung. Es wurde aber besser. Mitte der zweiten Halbzeit bestand plötzlich bei nur noch 17:20-Rückstand gewisse Tuchfühlung.

Es täuschte. Denn plötzlich agierten die Grün-Weißen wieder viel zu überhastet, leisteten sich vier Fehlpässe in Folge. Der MTV Dinslaken nahm die Fehler dankbar an, nahm seine Heimaufgabe wieder ernst und zog mit acht Toren davon.

"Man kann in Dinslaken verlieren", sagte Trainer Christian Beckers. "Aber so hoch, so deutlich, das musste nicht sein. Wir kamen zu keinem Zeitpunkt für etwas Zählbares in Frage. Und der Sonntagvormittag darf keine Ausrede sein. Die Mannschaft wusste seit Wochen, dass es in der Frühe nach Dinslaken geht. Da muss man sich entsprechend drauf einstellen." Taten seine Schützlinge offensichtlich nicht. Dass sie nach dem Wechsel noch einmal heran kamen, ist auch den Keepern zu verdanken. Sie steigerten sich plötzlich, Dinslaken hatte erhebliche Mühe, sie zu überwinden. Das war im Durchgang eins deutlich einfacher.

Kommenden Samstag wird jedenfalls wieder zu gewohnter Zeit gespielt, Samstag, 18 Uhr am Breitscheider Weg. Und mit dem TV Oppum kommt ein Gast, der auch erst vier Pluspunkte besitzt. Da kann man jetzt schon zu diesem frühen Zeitpunkt von einem Abstiegsduell reden. Es muss jedenfalls der erste Heimsieg her, egal wie. Sonst droht der Absturz in den Tabellenkeller. Und wer will schon gerne dort stehen? Beim TuS hofft man auf viele Fans zur Unterstützung.

TuS 08: Töpfer, Voigtländer - Feld 5, Rose 4, Haferkamp 4, Wettemann 3, Ziebold, Lesch 1, Sossalla, Kropp 4, Friedrich, Bauerfeld. Zuschauer: 100.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heftige Auswärtsklatsche für TuS 08


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.