| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus fährt Sieg in Unterzahl ein

Lokalsport: Heiligenhaus fährt Sieg in Unterzahl ein
Emreh Cavdar sah kurz nach seiner Einwechslung Rot. FOTO: OLA/Archiv
Hattingen. Trotz 15-minütiger personeller Unterlegenheit gewinnt Heiligenhaus 2:1 beim Letzten. Von Werner Möller

Dritter Sieg in Folge für die SSVg Heiligenhaus. Der Landesliga-Aufsteiger schlägt sich prächtig in der neuen Umgebung. Er setzte sich beim Schlusslicht SF Niederwenigern 2:1 (2:0) durch, musste allerdings vor 150 Zuschauern Schwerstarbeit leisten.

Denn ab der 75. Minute hieß es, in Unterzahl den knappen 2:1-Vorsprung zu verteidigen. Der zur Pause für den verwarnten Mustafa Ali-Khan eingewechselte Emrah Cavdar glaubte, nach einem gegnerischen Allerweltfoul seinem Gegenspieler eine Ohrfeige verpassen zu müssen. Und das, wo die sichere Schiedsrichterin Isabel Steinke direkt daneben stand. Es gab da nur eins: Rot für den SSVg-Stürmer.

Als der vom Platz trottete, da handelte er sich von seinem Trainer Dietmar Grabotin eine Rüge ein, die man über den gesamten Platz hörte. Vielleicht in ganz Hattingen, wo die Anlage steht. Jetzt wissen jedenfalls alle Heiligenhauser, wie laut ihr Trainer, wenn dieser erzürnt ist, brüllen kann.

Beim 1:0 köpfte Ali-Khan einen Eckball von Bünyamin Dogan ein. Stark, wie hier der junge SSVg-Angreifer die gesamte Gastgeber-Abwehr übersprang und wuchtig einköpfte. Dann warteten alle auf den Pausenpfiff. Aber Hakan Yalcinkaja köpfte noch einmal auf das Niederwenigern-Tor. Dessen Verteidiger rettete, wie es aussah, auf der Line. Der Linienrichter aber glaubte, den Ball dahinter gesehen zu haben. Er ließ sich nicht beirren, entschied auf 2:0 und alle Proteste der Hausherren verhallten wirkungslos. Manager Bernd Wagner dazu: "Ich stand günstig. Ich konnte genau erkennen, dass der Ball hinter der Linie war. Das hat das Schiedsrichtergespann perfekt erkannt." Wagner ist für Objektivität bekannt.

Die Heiligenhauser waren eine Stunde lang leicht überlegen. Aber eine Unachtsamkeit der rechten Abwehrseite mit Philipp Horn und Gogan, der sonst ein ganz starkes Spiel auf der rechten Seite lieferte, nutzte Niederwenigern zum 1:2 Anschlusstreffer.

Es folgte das Heiligenhauser Unterzahlspiel in der letzten Viertelstunde mit mächtigem Sturmlauf vom Schlusslicht. Grabotin: "Wir waren die bessere Mannschaft, sie kämpfte großartig, zudem hatten wir erheblich mehr Torchancen. Das Zittern zum Schluss musste nicht sein."

Übermorgen, am Mittwoch, sind die Heiligenhauser schon wieder im Einsatz, dann kommt der TSV Ronsdorf an die Talburgstraße. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

SSVg: Bas - Horn, van Schwamen, Top, Fürguth, Yalcinkaja, Karakitsos (65. Hiddi Aydogan), Fujita, Ali-Khan (46. Cavdar), Dagan, Kakan. Tore: 0:1 Ali-Khan (10.), 0:2 Yalcinkaja (45.), 1:2 Rast (52.).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhaus fährt Sieg in Unterzahl ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.