| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus feiert Schützenfest

Lokalsport: Heiligenhaus feiert Schützenfest
Mustafa Kalkan (2.v.l.) erzielte gegen die schwachen Benrather gleich drei Treffer. FOTO: Achim Blazy
Heiligenhaus. Im ersten Heimspiel fertigt der Aufsteiger den VfL Benrath 5:1 ab. Stürmer Mustafa Kalkan gelingt ein Hattrick. Von Werner Möller

Das war beachtlich, was die SSVg Heiligenhaus in ihrem ersten Landesliga-Heimspiel zu bieten hatte. Der VfL Benrath besaß zu kaum keinem Zeitpunkt eine reelle Chance und mit dem Heiligenhauser 5:1 (1:0) waren die Gäste noch gut bedient.

Einer im Siegerteam ragte heraus. Das war der vom BV 04 geholte Angreifer Mustafa Kalkan. Dessen 18 Tore in der Vorsaison für die Derendorfer, die sang- und klaglos aus der Bezirksliga abgestiegen sind, machten die Heiligenhauer hellhörig. Und so gelang es Manager Bernd Wagner, diesen wieselflinken 23 Jahre alten Stürmer an die Talburgstraße zu holen. Drei Bälle setzte er den Benrathern nach dem Wechsel in die Maschen. Welch ein Heimspiel-Einstand mit Hattrick! Bernd Wagner: "Solch einen Antreiber, der jedem Ball nachsetzt und der jederzeit torgefährlich ist, den brauchten wir einfach."

Noch eine Offensivkraft ragte heraus. Aber von Christos Karakitsos, dem 28 Jahre alten Linksfuß, kennt man es, dass ihm auch ungewöhnliche Tore gelingen. Die Benrather bekamen es zu spüren. Sie hatten gerade mit ihrer einzigen Torchance in den gesamten 90 Minuten zum 1:1 ausglichen, da schlug Karakitsos zu. Vom rechten Strafraumeck aus hämmerte er die Kunststoffkugel an den langen Benrather Innenpfosten. Von dort sprang das Geschoss ins Netz und Trainer Dietmar Gratotion war außer sich: "Solch eine Granate! Wo eigentlich sieht man das noch?" Bernd Wagner reagierte ähnlich: "Das ist das Tor des Jahres!"

Es war die Einleitung zur totalen Offensive. Und hätten die Hausherren etwas konsequenter zugeschlagen, der Sieg wäre viel höher ausgefallen gegen eine allerdings früh resignierende Benrather Mannschaft.

Aber auch im hinteren Bereich wussten die Rot-Blauen zu überzeugen mit einem ganz starken Innenverteidiger Thilo von Schwamen und dem kopfballstarken Deniz Top. Auch auf Schlussmann Patrick Bas war bei den wenigen Forderungen durchaus Verlass. Zudem waren die Abwehrseiten stets gedeckt mit rechts Tayfun Uzunlar und links Markus Fürguth. Auf hier konnte der VfL nichts bewegen. Dietmar Grabotin: "Unsere zweite Halbzeit kann sich sehen lassen. Drei Punkte, fünf feine Tore, doch, das geht in Ordnung. Das es im ersten Durchgang nicht richtig rund lief und wir dann dieses 1:1 kassierten, das schmerzt im Nachhinein nicht mehr."

SSVg: Bas - Uzunlar, van Schwamen, Top, Fürguth, Ali-Khan, Yalcinkaja (60. Falco), Dogan (82. Altan Top), Fujita, Karakitsos 79. Anastasiou), Kalkan.

Tore: 1:0 Karakitsos (45.), 1:1 Jumerovski (46.), 2:1 Karakitsos (61.), 3:1 Kalkan (64.), 4:1 Kalkan (75.), 5:1 Kalkan (85./ damit lupenreiner Hattrick).

Zwei Feldverweise in der 73. Minute: Gelbrot für Ali-Khan (Heiligenhaus) und Cakir (Benrath)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhaus feiert Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.