| 09.49 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus bewältigt die Aufgabe nach der Pause souverän

Heiligenhaus gewinnt gegen Oberhausen deutlich mit 4:0
Eine Szene - zwei Torschützen: Bünjamin Dogan (Mitte) traf für Heiligenhaus zum 2:0, Alessio Falco (rechts) kurz vor Schluss gar zum 4:0. FOTO: Achim Blazy
Heiligenhaus. Der Fußball-Landesligist muss sich zur Pause gegen Oberhausen mit einem 0:0 begnügen und siegt am Ende deutlich 4:0. Von Werner Möller

In Heiligenhaus an der Talburgstraße scheint seit gestern Abend die Sonne. Jetzt dürfte nichts mehr passieren beim Landesliga-Aufsteiger SSVg, der das Mittwochspiel gegen Blau-Weiß Oberhausen hoch verdient mit 4:0 (0:0) gewann. Am Sonntag kommt der VfL Jüchen an die Talburgstraße. Das können die Rot-Blauen nun ganz entspannt angehen.

Schon im ersten Durchgang waren die Hausherren haushoch überlegen. Auch wenn es bis zur 30. Minute andauerte, ehe sich die erste Großchance durch Gizm Rexhaj ergab. Er verfehlte aus drei Metern. Vorher hatte sich der erneut stark aufspielende Christian Schuh links geschickt in Szene gesetzt und hart nach innen geschossen. Ab dann war es ein reines Zielschießen, was die Heiligenhauser Richtung Oberhausener Tor veranstalteten. Aber der Ball wollte zunächst nicht ins Netz. Etwas Glück hatten die Heiligenhauser dennoch. Denn Hennig Kawohl unterlief eine Minute vor dem Pausenpfiff ein elfmeterreifes Foul. Da stellte sich der Routinier, der vorher schon Ballbesitz besaß, überaus ungeschickt an. Der Pfiff blieb allerdings aus. Aber die zweite Hälfte, die war Extra-Klasse. Auch, weil Christos Karakitsos rechtzeitig das erlösende 1:0 gelang. Bünjamin Dogan lieferte das genaue Zuspiel.

Nun ging es erst recht ständig Richtung Oberhausener Tor. Auch alle drei Folgetore waren sehenswert. Manager Bernd Wagner: "Das war richtig guter Fußball, der hier geboten wurde."

Christian Schuh erzielte diesmal keinen Treffer, aber er war an allen Toren beteiligt. Auch, weil die Oberhausener glaubten, ihn besonders decken zu müssen. Da zeigten Schuhs Nebenleute, dass auch sie treffen können. Besonders freute sich der junge Alessio Falco über seinen Treffer zum 4:0. Der eingewechselte Mustafa Ali-Khan spielte ihn frei.

Trainer Deniz Top: "80 Minuten haben nur wir das Spiel gestaltet. Wir haben geduldig auf das 1:0 gewartet, nichts überstürzt, damit Oberhausen keine Konter laufen kann. Darauf war deren Defensivspiel ausgerichtet."

Der Ur-Heiligenhauser Philipp Horn musste zuschauen. "Es macht derzeit keinen Sinn," so der 26-jährige Student, "ich bin nicht fit und will es nicht so wie Mustafa Kalkan machen, der viel zu früh wieder gespielt hat."

SSVg: Ücler - Fürguth, von Schwamen, Kawohl, Fujita, Karakitsos (75. Aydogan), Dogan (80. Ali-Kahn), Günes, Falco, Rexhaj, Schuh. Tore: 1:0 Karakitsos (50.), 2:0 Dogan (66.), 3:0 Karakitsos (67.), 4:0 Falco (85.). Zuschauer: 45.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus gewinnt gegen Oberhausen deutlich mit 4:0


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.