| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus kann sich mit Sieg endgültig retten

Heiligenhaus. Morgen Abend um 19.30 Uhr kann die SSVg Heiligenhaus im Rahmen der Englischen Woche eine Vorentscheidung im Landesliga-Abstiegskampf erzwingen. Der Viertletzte Blau-Weiß Oberhausen kommt an die Talburgstraße. Oberhausen steht auf dem von allen gefürchteten Relegationsplatz. Dorthin hat die SSVg Heiligenhaus als Tabellenachter sieben Punkte Vorsprung. Wenn die Punkte an der Talburgstraße bleiben, dann kann eigentlich nicht mehr viel passieren, dann kann die neue Landesliga-Saison geplant werden.

Die Zeichen stehen eigentlich gut für den Aufsteiger. Denn Oberhausen hat eine schlimme Talfahrt hinter sich. Nach dem ersten Saisondrittel standen die Gäste, die im Hinspiel 3:2 siegreich waren, auf Platz drei. Anschließend gelangen nur noch zwei Dreier und nun deutet einiges auf den Abstieg hin. Aber die Truppe aus dem Ruhrgebiet wehrt sich. Das bekam am vergangenen Sonntag der Rather SV zu spüren. In der 90. Minute führte Oberhausen im Waldstadion noch 1:0, ehe Rath in der Schlussminute noch den 2:1-Heimsieg perfekt machte. Allerdings verfügt BWO mit Ümit Ertural über einen exzellenten Torjäger (15 Treffer bisher).

Die Heiligenhauser sind jedenfalls gewarnt, sie gehen dieses Heimspiel auch zuversichtlich an. Alle Leistungen zuletzt waren ordentlich und einige Spieler wie vornean der Goalgetter Christian Schuh, Torwart Tim Ücler und zudem der lauffreudige Alessio Falco haben in dieser Rückrunde glänzende Fortschritte gemacht. Der zuletzt gesperrte Bünjamin Dogan ist auch wieder dabei. Sorgen bereiten nur noch die von Verletzungen geplagten Hakan Yalcinkaya und Mustafa Kalkan. Trainer Deniz Top: "Wir alle wollen endlich weg vom Gefahrenbereich." Der ewige Blick nach unten nervt, vor allem den ehrgeizigen Coach.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhaus kann sich mit Sieg endgültig retten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.