| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus schlägt sich selbst

Benrath. Der Fußball-Landesligist unterliegt in Benrath 1:2 und muss nun zittern. Von Werner Möller

So langsam wird es brenzlich für die SSVg Heiligenhaus. Der Landesliga-Neuling verlor beim ebenfalls abstiegsgefährdetem VfL Benrath auch sein zweites Rückrundenspiel mit 1:2 (0:0) und jetzt ist der Abstiegskampf voll entbrannt.

Diese Niederlage musste nicht sein, denn im ersten Durchgang bestimmtendie Gäste das Geschehen. Ein elfmeterreifes Foul an Mustafa Kalkan wurde nicht gepfiffen, dann ließ der schnelle Linksaußen noch eine gute Chance ungenutzt. So meinte Vereinsboss Heinz Dedenbach zur Pause: "Hoffentlich werden wir dafür nicht bestraft." Aber wenig später durfte er jubeln. Rechts brach Gizm Rexhaj durch und die Hereingabe schoss Kalkan zum 1:0 ein. Sein neuntes Saisontor. Das 1:1 war ein Eigentor. Philipp Horn bekam einen Freistoß unglücklich auf den Hinterkopf und der Ball landete im eigenen Netz.

Jetzt übernahm die SSVg wieder das Kommando. Aber Kalkan verfehlte aus fünf Metern, als er Benraths Torwart mit einem Beinschuss überwinden wollte (65.). Ein satter Schuss wäre sinnvoll gewesen. Benrath wurde wieder stärker und Thilo van Schwamen musste auf der Linie klären (74.). Der VfL blieb am Drücker und erzwang elf Minuten vor dem Schlusspfiff einen Elfmeter. Kawohl, dem man hier die lange Verletzungspause anmerkte, trat ungeschickt zu, der Strafstoß zum Benrather 2:1 war berechtigt. Dazu Markus Fürguth, der immer noch verletzt zuschauende Linksverteidiger: "Wir mussten den Benrather Angriff viel früher bekämpfen, nicht erst im Strafraum."

Heinz Dedenbach nickte. In der 90. Minute verschoss der eingewechselte Christos Karakitsos aus vier Metern. "Warum ich so lasch geschossen habe, ist unbegreiflich", meinte er nachher. Trainer Deniz Top: "Wir vergaben sechs Hochkaräter. Und Benrath machte aus drei Chancen zwei Tore. Unbegreiflich."

SSVg: Ücler - Top, Kawohl, van Schwamen, Horn, Fujita, Dogan (73. Ali-Kahn, er bekam noch die rote Karte/ 88.), Rexhaj, Yalcinkaja, (75. Faco), Kalkan (75. Karakitsos), Schuh. Tore: 0:1 Kalkan (50.), 1:1 (61./ Elfmeter), 1:2 (79.).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhaus schlägt sich selbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.