| 00.00 Uhr

Fußball
Heiligenhaus unterliegt einem Kreisligisten

Wuppertal. Für die SSVg Heiligenhaus bedeutete das Halbfinale die Endstation im Kreispokal. Der Landesligist unterlag bei Jägerhaus Linde mit 2:3 (1:1). Die gastgebenden Wuppertaler führen in der Meisterschaft die Tabelle der Kreisliga A an mit fünf Punkten Vorsprung vor dem SC Sonnborn.

SSVg-Trainer Dietmar Grabotin war verhindert und so coachte sein Assistent Deniz Top, der deshalb aufs Mitspielen weitgehend verzichtete. Da das wichtige Punktspiel am kommenden Sonntag in Wülfrath (14.30 Uhr) Vorrang hat, kamen weitgehend nur die Spieler zum Einsatz, die auch fit sind. Bei Hiddi Aydogan allerdings war das nicht der Fall, Mitte der ersten Hälfte war Duschen angesagt.

Die SSVg trat eng besetzt an. "Wir hatten es mit einem zwei Klassen tiefer spielenden Gegner zu tun. Der wollte weiterkommen, wollte uns zeigen, was er so drauf hat und war einfach bissiger," sagte Mittelfeldspieler Alessio Falco zum Ausscheiden. Es stand bis tief in die zweite Hälfte hinein 1:1, dann leisteten sich die Gäste eine Schwächephase und Linde zog 3:1 nach vorne. In der Nachspielzeit konnte Thilo van Schwamen noch den Anschlusstreffer erzielen, in Gefahr freilich geriet der Hausherren-Sieg nicht mehr. Diese treffen auf den Sieger aus GW Wuppertal gegen SC Cronenberg. Dieses zweite Halbfinale steigt am Dienstag, 24. November, um 19.30 Uhr.

SSVg: Onur - Altan Top, van Schwamen, Günes (65. Deniz Top), Horn, Ali-Khan, Aydogan (33. Anastasiou), Falco (73. Flaca), Karakitsos, Fujita, Rexhaj. Tore: 1:0 Schubert (12.), 1:1 Fujita (43.), 2:1 Müller (69.), 3:1 Wiesiollek (73.), 3:2 van Schwamen (90 + 3). Zuschauer: 56.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Heiligenhaus unterliegt einem Kreisligisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.