| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus verschenkt ersten Sieg

Kalkum. Bis kurz vor dem Ende hatte der Fußball-Landesligist den ersten Erfolg in greifbarer Nähe - am Ende gab es bei Kalkum-Wittlaer doch nur ein 1:1. Von Werner Möller

Der erste Saisonsieg der SSVg Heiligenhaus in der Fußball-Landesliga schien greifbar nahe. Die Truppe von Trainer Deniz Top lag nach 81 Minuten beim Ex-Oberligist TV Kalkum-Wittlaer hoch verdient 1:0 vorne, sie dominierte das Geschehen beinahe nach Belieben. Dann leisteten sich die Gäste an ihrer rechten Angriffsseite mitten in der Wittlaerer Hälfte einen unnötigem Ballverlust und die Hausherren wurden zum Konter eingeladen. Da zog links ihr junger Torjäger Nico Pesch mit erstaunlicher Geschwindigkeit davon, Youssef El Boudihi kam nicht mit und prompt klingelte es. Aus spitzem Winkel machte Pesch das 1:1. Der Endstand. Und dieses Unentschieden müssen die Heiligenhauser aufgrund ihrer ständigen Überlegenheit fast als Niederlage ansehen.

Bünjamin Dogan hatte an der linken Offensivseite ein gutes Spiel geboten. Aber kurz vor dem Ausgleich nahm Deniz Top ihn heraus und Dogan zeigte Verständnis: "Ich bin völlig platt. So viel wie heute bin ich noch selten gelaufen. Hoffentlich halten wir dieses 1:0." Ein gutes Gefühlt hatte er nicht im Magen. Und das sollte ihn auch nicht täuschen. Zum Ausgleich meinte er: "Wie Wittlaer diesen Punkt bekommen hat, kann niemand begreifen." Da lag er richtig.

Deniz Top: "Wir haben ein halbes Dutzend Chancen vergeben. So etwas rächt sich im Fußball. Wittlaer hatte zwei halbe Chancen, mehr haben die nicht bewegt mit ihrer limitierten Truppe." Ebenfalls ein ganz schwacher Trost.

Vor dem Wechsel hatte Christian Schuh bei seinem alten Verein zweimal die Führung auf dem Fuß, Bünjamin Dogen ebenfalls. Die 1:0-Führung erzwang Nils Remmert mit dem zweiten Kopfball, nachdem El Boudihi vorher ebenfalls wuchtig per Kopf abgezogen hatte.

Die Heiligenhauser blieben am Drücker, nichts deutete auf einen Punktverlust hin. Die linke Seite war mit Stefan Prengel und Dogan ganz stark besetzt, auch über rechts entwickelte El Boudihi aus der Tiefe heraus immer wieder Gefahr.

Dann war der defensive Innenraum mit Nils Remmert und Thilo von Schwamen gut abgedeckt. Rechts machte Yuto Kizaki viel Wirbel, auch wenn er es sich angewöhnen sollte, erheblich eher abzuspielen. Seine Dribblings sehen ordentlich aus, aber zu oft geht dabei der Ball unnötig leicht verloren. Verbessert auch Gizm Rexhaj, seine alte Form freilich ist noch längst nicht erreicht.

SSVg: Grote - El Boudihi, van Schwamen, Remmert, Prengel, Aktac, Horn, Rexhaj (68. Günes), Dogan (81. Aydin), Kizaki, Schuh. Tore: 0:1 Remmert (47.), 1:1 Pesch (82.). Zuschauer: 106. Schiedsrichter: Christian Schipper (Duisburg).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhaus verschenkt ersten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.