| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus will für Trainer punkten

Lokalsport: Heiligenhaus will für Trainer punkten
Muhammet Bayrak (vorne links) hat seinem baldigen Ex-Trainer eine Menge zu verdanken. FOTO: Achim Blazy
Heiligenhaus. Deniz Top verlässt den Fußball-Landesligisten am Jahresende - das Team will ihm den Sieg gegen Remscheid schenken. Von Werner Möller

Der zum Jahresende bei der SSVg Heiligenhaus ausscheidende Fußballtrainer Deniz Top hat beim Landesligisten in den letzten Tagen weitreichend vorgeplant. Die Winter-Vorbereitungen wurden vom angehenden Lehrer schon geplant und auch die Liste der Spieler, die für eine Verpflichtung in Frage kommen, ist an die neue sportliche Führung weitergereicht. Sie umfasst 45 bis 50 Spieler und nun müssen Bernd Wagner als künftiger Cheftrainer mit seinen Assistenten Hakan Yalcinkaja und Gizm Rexhaj zusammen mit Vereinsboss Heinz Dedenbach entscheiden, wer neu an die Talburgstraße geholt wird.

Gegenwärtig aber konzentriert sich Deniz Top auf seine letzten drei Spiele. Zunächst geht es am Sonntag, beim Hinrunden-Ausklang, zum Schlusslicht FC Remscheid. Der Neuling aus dem Bergischen hat eine ganz üble Negativ-Serie hinter sich mit zuletzt acht sieglosen Spielen (ein Punkt wurde geholt). Nun reagierte der Vorstand und Trainer Zdenko Kosanovic, der die Mannschaft im letzten Sommer zurück in die Landesliga führte, bekam den Laufpass. Neuer Trainer ist Acar Sar, der zuletzt den TV Dabringhausen betreute. Der FC Remscheid stellt zusammen mit dem Vorletzten FC Viersen den schwächsten Angriff der Liga und mehr als die Hälfte der bisher 20 Tore schoss Aleksander Stanojevic (elf). Das sollte beachtet werden.

Aber Nils Remmert ist wieder dabei, der 22-jährige Ex-Fortune dürfte der Heiligenhauser Abwehr mehr Sicherheit verleihen. Ansonsten tat die knapp zweiwöchige Pause der Mannschaft gut, wie Deniz Top es schildert: "So einige Wehwehchen gehören der Vergangenheit an". Dem pflichtet vor allem Mittelfeldspieler Muhammet Bayrak bei: "Ich fühle mich jetzt rundherum fit und nun muss Deniz Top entscheiden, ob es bei mir für die Startelf reicht. Auch der tiefe Naturrasen in Remscheid bereitet mir keine Sorgen. Zudem wollen wir ein positives Zeichen setzen, bevor der Deniz uns in Kürze verlässt. Er leistete wirklich gute Arbeit." Der 24 Jahre alte Student ist gebürtiger Heiligenhauser.

Besonders froh ist Top, dass Dennis Krol wieder mitwirken kann, der Linksfuß ist für das Mittelfeld eine Belebung. Und den achten Tabellenplatz möchte der Trainer nach zuletzt vier sieglosen Spielen (zwei Punkte) und dem Pokal-Aus in Mettmann bis zur Winterpause am 17. Dezember, dann kommt der VSF Amern an die Talburgstraße, unbedingt noch verbessern. Beim seit Wochen fehlenden Torjäger Christian Schuh befürchten die Heiligenhauser, dass die gesamte Saison gelaufen ist. Der 28-Jährige leidet an einer Schambein-Entzündung und diese Verletzung kann sich über viele Monate erstrecken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhaus will für Trainer punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.