| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus: Zurücklehnen nicht erlaubt

Heiligenhaus. Solange der Klassenverbleib rechnerisch nicht sicher ist, braucht der Landesligist weitere Punkte.

Dass die Zukunft in der Landesliga schon gesichert ist, davon will Heinz Dedenbach, der langjährige Vorsitzende der SSVg Heiligenhaus, überhaupt nichts wissen. "Fünf Spiele stehen noch aus, da sind 15 Punkte zu vergeben. Unser Vorsprung von neun Punkten zum Relegationsplatz klingt komfortabel, aber Sicherheit sieht anders aus." Will heißen - der erfahrene Führungsmann ersehnt schnellste Klarheit. Am besten schon am Sonntag mit einem Heimsieg über den Tabellennachbarn DSC 99. Bei den Derendorfern sieht es ähnlich aus. Auch sie haben 41 Punkte.

Der DSC hat mit Derman Disbudak einen der besten Torjäger der Liga, der mit bislang 19 Toren Rang vier in der Torschützenliste der Bezirksliga belegt. Und auch auf Bruno Oliveira müssen die Heiligenhauser achten (11 Tore). Gelingt das, wäre viel erreicht. Trainer Deniz Top kennt diese Derendorfer wie seine Westentasche: "Alle DSC-Angreifer spielen ungemein wuchtig. Schon im Hinspiel beim 1:1 hatten wir damit größte Probleme. Wir haben es mit einem Gegner auf Augenhöhe zu tun, wir haben in diesem Jahr noch kein Heimspiel verloren und bei einem Sieg kann das Restprogramm ganz locker angegangen werden."

Aber wie eigentlich die gesamte Saison über gibt es erhebliche Personalprobleme. Es beginnt auf der Torwart-Position. Tim Ücler kassierte in Rellinghausen einen Pferdekuss, der Oberschenkel ist geschwollen und an einen Einsatz nicht zu denken. Vielleicht kommt Patick Bas aus Köln angereist, auch wenn er als Ersatztorhüter nur die Bank drückt. Im Tor wird der 18 Jahre alte Inan Karatas stehen. Ausfallen werden zudem Gizm Rexhaj (Muskelfaserriss) und Mustafa Kalkan (Bänderriss im Fuß), die aber schon länger verletzt sind. Hiddi Aydogan und Hakan Yalcinkaja bräuchten eigentlich auch eine Pause, sie werden aber auf die Zähne beißen wie auch Routinier Henning Kawohl. Gerade dieser robuste Innenverteidiger, der Rückenprobleme hat, wird dringend gegen diesen DSC benötigt. Für den gelbgesperrten Alessio Falco kann Christos Karakitsos nach Gelbsperre wieder auflaufen.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhaus: Zurücklehnen nicht erlaubt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.