| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhauser Senioren beenden Tennis-Saison

Heiligenhaus. Die wahrscheinlich älteste Tennismannschaft in Heiligenhaus hat ihre Saison in der Regionalliga West der Herren 75-Konkurrenz, auf dem vierten Platz, der zum Klassenverbleib in der höchsten Senioren-Spielklasse. Im letzten Heimspiel gab es für Blau-Weiß ein 4:2 gegen den TC Herford. "Das hatten wir vor der Saison nicht eingeplant, dass wir vier Siege holen", sagte Horst-Günther Ostholt, der Mannschaftsführer des Teams. Saisonziel war Rang fünf, der zum Klassenverbleib gereicht hätte, da es in der Achtergruppe drei Absteiger gibt. Dabei musste das Team um den langjährigen Mannschaftsführer Ostholt den Ausfall von zwei Stammspieler an den Positionen zwei und drei bei allen Spielen verkraften, was durch starke Leistungen der anderen Mannschaftsteile gelöst wurde.

Der Verlauf gegen die hoch eingeschätzten Herforder war mit einem 2:2 nach den Einzeln schon erfolgreich. Jürgen Kehr an Position eins gelang ein Sieg im Match-Tiebreak gegen Joachim Buhrmester, gegen den er bisher noch nie gewinnen konnte. Den zweiten Sieg erkämpfte Ostholt an Position drei gegen D. Wehmhöner, der in der Leistungsklasse drei Punkte besser eingestuft ist, nach einem hart umkämpften zweiten Satz. Den unerwarteten Erfolg schafften die Senioren dann durch die Siege in beiden Doppeln zum 4:2-Endergebnis.

Meister in der Regionalliga wurde DSD Düsseldorf vor Espelkamp und BW Köln. In diesen Mannschaften stehen neben dem amtierenden Weltmeister Peter Pokorny (DSD) weitere fünf Spieler unter den ersten 15 der deutschen Rangliste. Jürgen Kehr von TC Blau-Weiss steht auf Platz 22.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhauser Senioren beenden Tennis-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.