| 00.00 Uhr

Lokalsport
Herren 30 des RTC stehen vor Titel in der Nord-Liga

Ratingen. Die Herren 30 des Ratinger TC bleiben auf Kurs in Richtung Endrunde zur Deutschen Meisterschaft. Eine Woche nach dem gefeierten 5:4-Erfolg im Spitzenspiel beim TC Raadt in Mülheim gab sich die Truppe um Jeroen Masson am vorletzten Spieltag der Bundesliga auch im Heimspiel gegen den Tabellenvierten RTHC Bayer Leverkusen keine Blöße und gewann locker mit 6:3. Sie schraubte ihre Bilanz damit auf 10:0 Zähler und verteidigte die Tabellenführung vor dem TV Espelkamp-Mittwald und Raadt (beide 8:2). Der Sieg am letzten Spieltag gegen den Vorletzten TC Parkhaus Wanne-Eickel würde die Ratinger zum Meister der Bundesliga Nord machen. Damit wären sie dann für die Endrunde qualifiziert, die am 2./3. September in Ratingen stattfinden soll.

Den Erfolg über Leverkusen brachte der RTC schon in den Einzeln unter Dach und Fach. Er gewann alle seine Partien in zwei Sätzen. In der ersten Einzelrunde setzten sich Marc Leimbach (6:3, 6:1 gegen Benjamin Kohllöffel), Holger Zühlsdorff (6:0, 6:4 gegen Volker Kaupert) und Manuel Heise (6:3, 6:0 gegen Christian Meier) sicher durch.

In der zweiten Einzelrunde setzte Jeroen Masson (6:0, 6:3 gegen Martijn Van Haasteren) die Siegesserie fort. Robert Messling (6:2, 7:5 gegen Arnd Caspari) an Position drei und Alexander Bartusch (6:2, 7:5 gegen Andreas Speer) an Position fünf hatten mehr Mühe, setzten sich im zweiten Satz dann aber jeweils knapp durch. Die Doppel spielten die Ratinger nicht mehr und gaben sie kampflos ab.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Herren 30 des RTC stehen vor Titel in der Nord-Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.