| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hösel glaubt an den ersten Sieg in Reusrath

Hösel. Nach mehreren deutlichen Klatschen hofft der Fußball-Bezirksligist auf bessere Resultate. Von Werner Möller

Nach den zuletzt unlösbaren Bezirksliga-Aufgaben gegen Monheim und in Dabringhausen glaubt der SV Hösel nun, zu Beginn des zweiten Meisterschaftsdrittels, endlich auch mal Punkte holen zu können. Es geht zum angeschlagenen SC Reusrath, der zwar über die drittbeste Abwehr der Liga verfügt, aber im Spiel nach vorne kaum etwas bewegen konnte.

Zuletzt hatte der SCR zwei Heimspiele, auch die gingen verloren und von Platz 13 aus trennen den Club nur zwei Zähler zur Abstiegszone. Dort freilich steht der sieglose SV Hösel ganz am Ende der Tabelle. "Das aber wirft uns nicht um", sagt Trainer Christoph Höfig, der die Lage keineswegs als aussichtslos betrachtet. Abstiegskampf, das ist man gewohnt am Neuhaus. Seit über acht Jahren, in denen die Blau-Weißen in der Bezirksliga spielen.

Mark Rueber hat sich im Urlaub gut erholt und machte im Training endlich wieder einen fitten Eindruck. So fehlt die gesamte Hinrunde über aus privaten Gründen nur noch der Angreifer Dominik Woeste.

Geschäftsführer Wolfgang Schulte kennt von seiner langjährigen Verbandstätigkeit her die Niederrhein-Vereine wie seine Westentasche. So auch den SC Reusrath. "Die Liga ist sehr ausgeglichen", urteilte der 69 Jahre alte frühere Ingenieur. "Da ist jedes Resultat möglich. Auch ein Sieg von uns in Reusrath. Die Kameradschaft muss als vorzüglich bezeichnet werden, alle hängen sich im Training bestens rein und wenn uns endlich der erste Sieg gelingt, dann ist mit uns umgehend zu rechnen." Da tauchen Erinnerungen auf an die letzte Spielzeit. Schulte: "Unser Spiel nach vorne muss couragierter laufen. Daran wird ständig gearbeitet."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hösel glaubt an den ersten Sieg in Reusrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.