| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hösel hat zu viel Angst vor dem Tabellenführer

Ratingen. Der Tabellenletzte der Bezirksliga hält genau fünf Minuten mit. Am Ende steht es 0:4. Trainer Höfig ist sauer. Von Patrick Schlos

Der SV Hösel bleibt gegen den Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga zuhause chancenlos: Mit einer deutlichen 0:4-Niederlage endete die Begegnung. Die rund 40 Zuschauer sahen dabei von Anfang an einen dominierenden FC Monheim, der bereits in der vierten Minute durch einen Treffer von Christoph Lange in Führung gehen konnte. "Unsere Taktik haben wir heute schon nach fünf Minuten über den Haufen geworfen", sagte Trainer Christoph Höfig. Vor der Partie hatte der Trainer noch darauf gesetzt, den unter Zugzwang stehenden Tabellenführer so lange wie möglich am Tore schießen zu hindern.

Der SV schaffte es nach dem ersten Gegentor dann allerdings nicht mehr, für ausreichend Ordnung in der eigenen Hälfte zu sorgen und überließ den stark aufspielenden Gästen das Feld. Nur neun Minuten später erhöhte dann Dejan Lekic folgerichtig auf 2:0 für den FC. Trotz der Gegentore machte Hösels Torwart Robin Langer seine Sache ordentlich und verhinderte bis zur Pause noch weitere Gegentreffer. In der zweiten Hälfte musste Langer dann aber gleich zwei Mal in kurzer Zeit hinter sich greifen, als erneut der an diesem Tag gut aufgelegte Dejan Lekic in der 50. und in der 57. Minute frei zum Abschluss vor dem Höseler Kasten kam. Im Gegenzug konnte der SV Hösel mehrere Chancen zum Anschluss nicht verwerten.

"Ich bin heute besonders von unseren jüngeren Spielern enttäuscht. Man darf vor einem starken Gegner durchaus Respekt haben, darf aber keine Angst haben. Das war heute aber der Fall", sagte Höfig nach der Partie. Nach der deutlichen Niederlage geht es für den SV nun am Mittwoch im Pokal weiter. Gegen Sparta Bilk soll das Selbstvertrauen wieder aufgebaut werden: "Wir wollen gerne ein bis zwei Tore schießen und Motivation für die kommenden Herausforderungen in der Liga sammeln. Unser Ziel ist der Klassenerhalt." Ein positives Erlebnis hat der SV Hösel dringend nötig: Mit nur einem Punkt aus neun Partien rangiert das Höfig-Team weiter auf dem letzten Tabellenplatz.

SV Hösel: Langer, Rueber, Werntges, Hubert, M. Rueber, Steins, Höfig (Fromme), Filter (Dahmen), Tunger (Peuler), Rhoades, Meijer

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hösel hat zu viel Angst vor dem Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.