| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hösel meldet sich mit fünf Toren zurück

Ratingen. Nach dem5:3-Erfolg gegen den VfB Solingen träumt man am Neuhaus von einer erneuten Last-Minute-Rettung. Von Werner Möller

Wahnsinns-Fußball und Wahnsinns-Tore am Höseler Neuhaus: In einem Klasse-Bezirksligaspiel besiegte der SV Hösel den VfB Solingen mit 5:3 (1:2) und hat nun durchaus noch eine Chance, auch in dieser Spielzeit wieder die Liga zu erhalten.

Dabei sah es nach einer halben Stunde ganz danach aus, als sei alles gelaufen in Sachen Abstiegskampf.Die Höseler lagen plötzlich 0:2 zurück und da meinte auch Dauer-Optimist Wolfgang Schulte, der Geschäftsführer: "Das gibt nichts mehr. Das ist der Abstieg." Als aber dem starken Philipp Rhoades mit dem Pausenpfiff der 1:2-Anschlusstreffer gelang, eine ganz tolle Einzelleistung über die linke Seite, da korrigierte Schulte sich: "Wir schießen noch zwei Tore, weil wir im zweiten Durchgang erheblich besser sind."

Es kamen sogar noch vier herrliche Treffer dazu. Da ist erst einmal die filigrane Trainerarbeit von Christoph Höfig zu nennen. Er schickte bei allen Standards seinen Außenverteidiger Axel Werntges nach vorne. Dem 24-Jährigen gelangen, nachdem Höfig zum 2:2 ausgeglichen hatte, auf diesem Weg zwei feine Treffer und plötzlich lagen seine Höseler 4:2 vorne.

Es wurde immer spannender. Denn Solingen dachte im Traum nicht daran, die Punkte am Neuhaus zu lassen. Die Bergischen warfen in der Endphase alles nach vorne und ihr Anschlusstreffer zum 4:3 muss als verdient bezeichnet werden. Nun wurden die Hausherren fürchterlich in die Defensive getrieben. Aber mit allem, was in Sachen Verteidigung zur Verfügung stand, ging es mit diesem knappen Vorsprung in die Nachspielzeit.

Und dann traf auch der Torjäger: Stefan Kratofiel hatte bis zu diesem Zeitpunkt vier Hundertprozentige versemmelt. Aber nun setzte sich der Routinier im Mittelkreis nach einem weiten Abschlag im Kopfballduell durch. Er köpfte die Kugel weit in die Solinger Hälfte und flitzte hinterher. Diese Schnelligkeit hätte ihm niemand zugetraut. Jedenfalls ließ es alles hinter sich, was ihn zu stoppen versuchte. Dann schoss er ein - 5:3 für Hösel, der Sieg! Es darf wieder gehofft werden.

"In dieser tollen Verfassung können wir in den beiden Restspielen durchaus noch sechs Punkte holen", sagte Vize-Chef Dirk Kiontke, "aber ob selbst das reicht, muss abgewartet werden."

Riesige Begeisterung dann auch bei Christoph Höfig: "Heute haben wir den Grundstein für den Endspurt gelegt. Meine Mannschaft zeigte eine tolle Leistung, 90 Minuten lang." Die Blicke des SVH gehen nun ausschließlich Richtung Union Solingen, die den ersten Nichtabstiegsplatz belegt. Die Solinger müssen am Sonntag nach Unterrath, die Höseler zum FC Maroc. Dramatik pur also!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hösel meldet sich mit fünf Toren zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.