| 00.00 Uhr

Fußball
Hösel verliert auch mit Ersatzcoach Güngör

Hösel. Christoph Höfig musste Samstagnacht ins Krankenhaus. Gegen Unterrath gab es für das Team eine 0:1-Niederlage.

In der Nacht zum Sonntag begab sich Christoph Höfig, der Fußballtrainer des SV Hösel, ins Krankenhaus. Schwere Übelkeit plagte ihn. Und wie es gegenwärtig um ihn steht, ist nicht so recht bekannt. Auch sein Vater Hubert, der wie immer unter den Zuschauern weilte, konnte nichts Genaues sagen. Jedenfalls bat Obmann Markus Mayer den früheren Heiligenhauser Trainer Mesut Güngör, das Coaching in der Partie gegen die SG Unterrath zu übernehmen. Güngör lässt nie jemanden, der ihn bittet, im Stich, die 0:1-Heimschlappe freilich konnte er nicht verhindern.

Die SG Unterrath war insgesamt einfach zu stark. Das Tor des Tages erzielten die Gäste in der 17. Minute. Da holte Hösels Bezirksliga-Debütant Karim Sikal den Unterrather Zissis Alexandris von den Beinen. Elfmeter und 0:1 durch Isamel Cakici. Es war dessen 16. Saisontor. Keeper Robin Langer, sonst mit Abstand bester Höseler, war ohne Abwehrchance.

Es war auch Pech für die Hausherren, dass Sebastian Höfig nicht mitwirken konnte. Der 22-Jährige, bester Stürmer der Blau-Weißen (fünf Saisontore bisher), zog sich beim Pokalsieg über FC Maroc eine Bänderdehnung zu und wird noch länger ausfallen. Also ein teurer Pokalsieg. In dem Wettbewerb müssen die Höseler übrigens am 21. November wieder antreten: Im Viertelfinale bei Tusa 06 Düsseldorf - kein leichtes Los.

Gegen Unterrath lagen die Hausherren zur Pause 0:1 zurück und als es wieder auf das Feld ging, gab sich Güngör ungemein zuversichtlich: "Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten. Es sind erst 45 Minuten um und diese Höseler Mannschaft ist ungemein konditionsstark. Hier ist noch alles offen." War es freilich nicht. Dafür spielte die SGU einfach zu stark. Dennoch wäre fast noch ein glücklicher Punktgewinn gelungen. Denn es lief die Nachspielzeit und rechts brach Dennis Dahmen durch. Er passte gut nach innen und Mark Meijer konnte aus nur 16 Metern wuchtig schießen. Aber Unterraths Keeper hielt den Ball und damit die drei Punkte fest.

Vorher freilich hatte Robin Langer seine Mannschaft mehrfach mit Glanzparaden im Spiel gehalten. Auch der junge Kevin Peuler im Angriff machte ein gutes Spiel.

SV Hösel: Langer - Werntges (75. Tunger), Sikal, Wagner, Berens, Steins (46. Hubert), Mark Rueber, Filter, Spelter (63. Dahmen), Meijer, Peuler. Schiedsrichter: Kai Schakowski. Zuschauer: 117.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Hösel verliert auch mit Ersatzcoach Güngör


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.