| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hösels F-Jugend holt Titel und spielt stark gegen Schalke 04

Ratingen. Was für ein Wochenende für den Talenteschuppen: Zuerst reichte ein 10:0 zum Titel gegen Fortuna, dann gab es ein 2:4 gegen S04. Von Werner Möller

Wer jemals in seinem Fußballer-Leben Meister wurde, der vergisst dieses Hochgefühl nie. Die F-Junioren des SV Hösel haben das am Samstag geschafft, 10:0 (5:0) wurde die SG Benrath Hassel im letzten Punktspiel bezwungen, und erneut zeigte dieser Höseler Talenteschuppen mit den sieben- bis neunjährige Kindern eine berauschende Vorstellung. Aber der ganz große Auftritt der Blau-Weißen sollte gestern Mittag noch folgen. Da war als Belohnung für diesen Meistertitel Schalke 04 am heimischen Neuhaus zu Gast. Die Kinder des Bundesligisten siegten 4:2, das Ergebnis war aber mehr eine Randerscheinung. Die über 100 Zuschauer waren immer wieder aus dem Häuschen, was sie von den insgesamt 22 Fußballtalenten aus beiden Vereinen zu sehen bekamen.

Die weiten Einwürfe etwa vom Höseler Jaden Asamoah. Der Sohn des Ex-Profis Gerald Asamoah, der bei allen Höseler Spielen dabei ist und auch diesmal mitfieberte, dribbelte an der rechten Seite, was das Zeug hält. In der Regel wurde Jaden sogar gedoppelt, aber das machte ihm nichts. Das steigerte um so mehr seine Spielfreude. Und reichlich Arbeit bekam Torwart Maxim Hoffmann. Klar, diesmal war der Gegner nicht Post SV oder eine Mannschaft aus Gerresheim, das waren tatendurstige Schalker Jungs, da nach Belieben Schüsse auf seine Gehäuse abfeuerten.

"Es war durchaus ein Unentschieden drin", sagte Ex-Trainer Zeljko Misic. Er spielte auf die Schlussphase an, Schalke führte 3:2 und der Höseler Vinzent Carus ballerte mit Wucht an den Schalker Pfosten. Im Gegenzug sicherten sich Gäste mit dem 4:2 den Sieg. Alles bestens im Griff hatte übrigens Heinz-Erich Schlingheider. Der Jugendleiter des SV Hösel leitete als Schiedsrichter und alle waren begeistert.

Philip Rhoades ist nun nach dem Rücktritt von Zeljko Misic Cheftrainer dieser Höseler Mannschaft, die künftig als E-1-Jugend aufläuft. "Wir werden die unteren E-Jugendmannschaften überspringen, dort wären wir wahrscheinlich unterfordert", erklärt der 33 Jahre alte Sportlehrer, der in Ratingen Ost wohnt und von Jugend an selbst aktiv in Hösel spielt. Künftig in der Kreisliga A, der Abstieg war für ihn kein Grund, den Verein zu wechseln. Zeljko Misic wird sich mehr Richtung Fortuna orientieren, wo sein Sohn Giuliano ab der kommenden Saison spielen wird. Beim Kantersieg über Benrath-Hassels schoss er übrigens vier Tore. Dreimal traf Jaden Asamoah, zweimal Georgios Bozouris und einmal Vinzent Carus.

Jedenfalls muss man im Dorf nicht bange sein, dass es nun nicht weiter geht mit dieser tollen Jugendmannschaft. Rhoades: "Wir stellen auch künftig eine ganz starke Truppe, darauf sollten alle jetzt schon gespannt sein." Misic stand bei diesen Worten daneben und lächelte wohlgelaunt. Das alles hört sich gut an, was vom Neuhaus kommt, auch wenn einige Spieler noch zu größeren Klubs wechseln könnten.

Es war hoch interessant zu verfolgen, wie sich die Schalker Kinder auf dieses Match am Neuhaus vor dem Spiel verhielten. Die beiden Trainer Pascal Gunia und Sam Farokhi kamen mit ihren Schützlingen schon eine gute Stunde vor dem Anpfiff auf den Platz, mit kindertypischen Spielchen wurde sich auf die Begegnung vorbereitet.

Die Höseler kamen viel später. Das waren sie nicht gewohnt, so früh schon auf dem Feld zu stehen. Die Torschützen waren Vinzent Carus zum 1:2 und Giuliano Misic zum 2:3. Gespielt wird bei den F-Junioren in einer Hälfte quer über das Feld. Ein Tor ist dabei etwa zehn Meter vorgezogen und die Spielfeldlinien werden mit roten Hütchen gekennzeichnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hösels F-Jugend holt Titel und spielt stark gegen Schalke 04


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.