| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hoft-Predigt bringt Löwen-Reserve auf richtigen Weg

Essen. Nach einem Donnerwetter siegt die SG II mit 28:21. Von Werner Möller

Die SG Ratingen II hat in der Handball-Landesliga gestern Abend Platz zwei zurück erobert. Der Aufsteiger setzte sich 28:21 (16:10) bei DJK Altendorf durch - ein Auswärtssieg, den man von einem Neuling keineswegs erwarten musste.

Trainer Leszek Hoft setzte fünf A-Junioren ein, die am Vortag noch ein wichtiges Oberligaspiel zu bestreiten hatten. Aber alle zeigten gute Leistungen, von Überbelastungen war nichts zu bemerken. Beginnend mit Keeper Leo Loose. Zwischenzeitlich wurde er vom routinierten Hendrik Jänsch abgelöst, den man mit seinen 31 Jahren aber auch noch als "Torwart im besten Alter" bezeichnen muss.

Jedenfalls kamen die Ratinger nicht gut ins Spiel, 4:7 hieß es nach zwölf Minuten. Trainer Hoft ließ seine Schützlinge nun umgehend zur Auszeit antanzen. Dieses Spiel konnte er nicht mehr länger ertragen. Sprecher Marc Steppke dazu: "Das waren schon klare Worte, die wir uns anhören mussten. Sie bauten aber auf, ab nun rissen sich alle am Riemen."

Jedenfalls wurde nach dem Sechs-Tore-Halbzeitvorsprung der Sieg nicht mehr in Frage gestellt und auf die Torleute war 60 Minuten lang Verlass. "Die Stimmung ist bestens", sagte Steppke. "Jetzt können wir die Heimfahrt ganz locker angehen." Und dann steht am 5. November das nächste Spiel gegen den TV Kettwig II an (20 Uhr, Gothaer Straße).

SG II: Loose, Jänsch - Müller 8, Worm 6, Dobrolowicz 3, Nietzmann 3, Opitz 3, Lindner 2, Steppke 1, Sommer 1, Bauer 1, Schlierkamp, Ditzhaus, Michel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hoft-Predigt bringt Löwen-Reserve auf richtigen Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.