| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ice Aliens: Mit Einzelgesprächen zurück zum Erfolg

Lokalsport: Ice Aliens: Mit Einzelgesprächen zurück zum Erfolg
Bei den Ice Aliens wird mehr miteinander geredet - so soll die Leistung auf dem Eis besser werden. FOTO: RP-Foto. Achim Blazy
Ratingen. Der Eishockey-Regionalligist spielt am Wochenende gegen Neuwied und Neuss - Trainer Johnigk hofft auf sechs Punkte. Von André Schahidi

Es wurde viel gesprochen bei den Ratinger Ice Aliens. Das war nach dem Auftritt des Eishockey-Regionalligisten am vergangenen Sonntag bei der peinlichen 2:7-Pleite gegen Diez-Limburg auch notwendig. "Wir haben in der Mannschaft gesprochen", sagt Trainer Achim Johnigk. "Ich habe aber auch mit jedem Spieler Einzelgespräche geführt. Ich hoffe, das hat Wirkung gezeigt."

Der Trainer meint ausgemacht zu haben, worin bei einigen Akteuren der Grund für die aktuelle Formkrise versteckt sein könnte. "Einige glauben im Kopf immer noch: Wir sind Meister und Vizemeister geworden - das läuft jetzt von alleine", sagt Johnigk. "Nur laufen in der Liga inzwischen jede Menge guter Eishockeyspieler herum. Da muss gekämpft werden, da muss man sich wehren. Das heißt nicht, dass man jemanden über den Haufen fahren muss, aber lange, schmerzhafte Wege gehen, mit nach hinten arbeiten, das ist wichtig."

Wie es nicht gehen sollte, demonstrierte am Sonntag Dustin Schumacher, der seinen Gegenspieler mit einem Check gegen den Kopf niederstreckte. Beantragt sind vier Spiele Sperre für den Verteidiger. "Sowas darf uns nicht passieren", betont Johnigk. "Wenn du in einem Spiel 18 bis 20 Minuten auf der Strafbank sitzt, kannst du kaum gewinnen. Dann spielst du ja fast ein Drittel in Unterzahl."

Der Trainer hofft auf eine Reaktion der Mannschaft - und auf sechs Punkte am Wochenende. Denn heute (20 Uhr) geht es zum Tabellenvorletzten nach Neuss, am Sonntag (18 Uhr) kommen die Bären aus Neuwied an den Sandbach. "Neuss müssen wir schlagen, wenn wir oben mitspielen wollen", betont Johnigk. "Und Neuwied ist unsere Kragenweite. In dem Spiel können wir endlich zeigen, was wir sportlich wirklich wert sind. Ich hoffe, dass wir uns mit zwei Siegen zurückmelden."

Leicht wird das aber nicht, da den Außerirdischen immer noch einige Spieler fehlen: Stepan Kuchynka ist verletzt und fällt genau wie Simon Migas, Benjamin Hanke (nur Freitag), Marvin Moch, Lucas Becker und Dustin Schumacher aus. "Ich weiß gar nicht, wie viele Jugendspieler ich am Wochenende brauchen werde, um den Kader vollzubekommen", betont Johnigk. "Aber wir werden das Beste draus machen. Wir haben viel gesprochen, jetzt erwarte ich eine Reaktion der Mannschaft."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ice Aliens: Mit Einzelgesprächen zurück zum Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.