| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ice Aliens schießen gleich neun Tore in Wiehl

Ratingen. Auch im 14. Saisonspiel zeigten die Ratinger Ice Aliens kaum eine Schwäche: Nach nur acht gespielten Minuten führten die Außerirdischen bei den Wiehl Penguins bereits mit 3:0. Erfolgreich waren dabei für die Ratinger Pascal Behlau (2.), Joel Stegelmann (6.) und Kevin Wilson (8.). Erst in der 11. Minute gelang dann auch den Gastgebern ein erster Treffer, nachdem zuvor Jan-Philip Priebsch auf die Strafbank gewandert war.

Im zweiten Drittel erhöhte dann Dustin Schuhmacher zunächst auf 4:1 (26.) ehe nur zwei Minuten später Dennis Fischbuch nach einem Zuspiel von Robert Licau auf 5:1 aufstockte. Nach dem Treffer der Aliens zum 6:1 durch Maurice Musga in der 30. Spielminute nahmen die Gastgeber dann eine Auszeit, die zumindest kurzzeitig wieder für mehr Stabilität im Spiel der Pinguine sorgte: Diese konnten eine kurze Unkonzentriertheit der Ratinger zum 6:2 nutzen (31.).

Trotzdem geriet das Spiel der Ratinger zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Einziger Wermutstropfen für die Außerirdischen: Dustin Schuhmacher verletzte sich durch eine fehlgeleitete Schlittschuhkufe am Handgelenk und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die wegen der Verletzung vorgezogene Drittelpause hielt seine Teamkollegen allerdings nicht davon ab, weitere Tore zu erzielen: In der 48. Spielminute markierte Dennis Fischbuch nach einem Zuspiel von Routinier Milan Vanek und Benjamin Musga das 7:2, in der 56. Minute erzielte Fischbuch mit dem Treffer zum 8:2 dann sein drittes Tor an diesem Abend. Den Schlusspunkt markierte Routinier Milan Vanek mit dem Treffer zum 9:2 (60.)-Endstand.

(hlos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ice Aliens schießen gleich neun Tore in Wiehl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.