| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ice Aliens sind bereits jetzt eine Einheit

Lokalsport: Ice Aliens sind bereits jetzt eine Einheit
FOTO: Blazy Achim
Ratingen. 62:39 Minuten waren im Eisstadion am Sandbach gespielt, als Dennis Fischbuch mit seinem Treffer in der Verlängerung alles klar machte für die Ratinger Ice Aliens am zweiten Spieltag der neuen Regionalliga-Saison. Der Kapitän nutzte einen Fehler des Herforder EV im Aufbau aus, als eine Scheibe an der eigenen blauen Linie vertändelt wurde - und die Einladung nahmen die Außerirdischen dankend an. Stepan Kuchynka spielte auf Fischbuch, dessen Direktabnahme zappelte zum 2:1-Siegtreffer im Netz. Das Grinsen des Stürmers dürfte man noch bis an den Europaring gesehen haben, als ihn seine Mitspieler nach dem Siegtreffer herzten. "Wir haben sehr gut gespielt. Letztendlich einen Punkt verschenkt. Aber unter dem Strich bin ich sehr zufrieden", sagte Aliens-Coach Alex Jacobs. Von Lars Weiske

Nach einem fast perfekten Auftaktwochenende, in welchem die Ratinger fünf von sechs möglichen Zählern holten, sind viele positive Dinge beim Eishockey-Regionalligisten wahrzunehmen. Schon zu diesem erstaunlich frühen Zeitpunkt in der Saison wirkt die Mannschaft sehr fit und spritzig, kombiniert gut miteinander. Kurz und knapp - es machte Spaß, dieser Mannschaft am Wochenende zuzuschauen.

Jacobs hat ein Team zusammen, in der alle Reihen funktionieren. Alle sind in der Lage Tore zu erzielen und zu punkten. "Block eins und zwei sind einfach eingespielt. Unsere Blöcke drei und vier haben auch einen super Job gemacht - und überall ist dabei noch Potenzial vorhanden", analysierte Jacobs.

Ein weiterer Faktor war, zumindest am Wochenende, die Diszipliniertheit der Außerirdischen. Die Ice Aliens saßen nicht zu oft und zu lange in der Kühlbox, wichen damit schwierigen Unterzahl-Situationen gegen sowieso schon starke Mannschaften aus. "Wir haben sehr fair gespielt und das muss auch das Ziel sein, von der Strafbank wegzubleiben. Die Strafen, die wir bekommen haben, waren zum Teil auch noch sehr kleinlich. Und wenn wir in Unzerzahl waren haben wir es gut gespielt, ohne ein Gegentor zu bekommen", sagte Jacobs.

Am nächsten Wochenende müssen die Ice Aliens nur einmal auflaufen. Gegner am Sonntag ist die EG Limburg/Diez (18 Uhr, Eisstadion Sandbach). Jacobs hat eine klare Meinung zum nächsten Gegner. "Sie sind eine starke Mannschaft, die in der Breite qualitativ hoch besetzt ist. Für diese Saison haben sie sich weiter verstärkt. Es wird nicht einfach." Egal, wie es läuft, die Aliens sind gut drauf und werden auch in dieser Saison wieder oben mitspielen in der Regionalliga West. "Jeder arbeitet hart und wir werden uns noch steigern. Wenn wir unsere Chancen noch besser nutzen, werden wir unsere Spiele auch früher entscheiden", sagt Jacobs abschließend.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ice Aliens sind bereits jetzt eine Einheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.