| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ice Aliens stehen kurz vor Hauptrunden-Sieg

Ratingen. Manchmal sind es nur wenige Minuten, die am Ende den Unterschied ausmachen: Anders als noch in der Heimpartie am Freitag hatten die Ratinger Ice Aliens in Dinslaken deutlich mehr Mühe, ihren Gegner unter Kontrolle zu bekommen. Erst in der Schlussphase gewannen die Aliens die Oberhand und konnten am Ende einen 5:3-Erfolg (2:1, 1:1, 2:1) feiern.

Zuvor hatten sich beide Teams einen harten Schlagabtausch geliefert, bei dem zunächst die Gastgeber die ersten Akzente setzten: Bereits in der zweiten Spielminute ging Dinslaken nach großer Unordnung in der Ratinger Defensive durch einen Treffer von Kamil Vavra mit 1:0 in Führung. In der Folge lieferten sich beide Teams dann ein Duell mit offenem Visier, bei dem die Ice Aliens allerdings zunehmend besser in die Partie fanden und durch Tore von Jan-Philip Priebsch (11.) und Maurice Becker (16.) erstmals in Führung gingen.

Priebsch, der einen besonders guten Tag erwischt hatte, sorgte dann in der 40. Spielminute für die erneute Führung, nachdem die Kobras zwischenzeitlich ausgeglichen hatten. Erst in der 56. Minute konnten die Aliens gegen lange Zeit ebenbürtige Kobras zum entscheidenden Schlag ausholen und durch einen Überzahltreffer von Dustin Schuhmacher den Siegtreffer zum 4:3 markieren, ehe erneut Jan-Philip Priebsch mit einem Treffer ins leere Tor der Gastgeber (59.) den Schlusspunkt setzte. Mit dem 13. Sieg in Serie behaupten die Ratinger weiterhin souverän den ersten Tabellenplatz und wären schon mit einem weiteren Erfolg und einer Niederlage der Verfolger nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

(hlos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ice Aliens stehen kurz vor Hauptrunden-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.