| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ice Aliens treten beim Titelverteidiger an

Lokalsport: Ice Aliens treten beim Titelverteidiger an
Torhüter Dennis Kohl (l.) musste zuletzt lange verletzungsbedingt pausieren - doch jetzt ist der Routinier bei den Aliens wieder fit. FOTO: Blazy
Ratingen. Im ersten Spiel des neuen Jahres reist der Eishockey-Regionalligist (heute, 20 Uhr) zu den Hammer Eisbären. Von Lars Weiske

Nach zwei Wochen ist die kurze Weihnachtspause am Ratinger Sandbach schon Geschichte. Heute (20 Uhr) läuten die Ratinger Ice Aliens im Auswärtsspiel bei den Hammer Eisbären den Endspurt in der Hauptrunde der Regionalliga West ein. "Die Stimmung in der Mannschaft ist gut. Wir wollen den vierten Sieg in Serie holen. Ich bin mir sicher, dass wir das schaffen", sagt Trainer Achim Johnigk zuversichtlich.

Zehn Spiele sind noch zu absolvieren und dabei soll eine gute Ausgangsposition für die im Februar startenden Play-offs herausgespielt werden. Einfach wird es für die Außerirdischen dabei keineswegs, denn der Januar-Spielplan hat es in sich. Unter anderem stehen zwei schwere Auswärtsspiele beim Tabellenzweiten in Herford (45 Punkte) und beim Tabellenführer in Limburg-Diez (49) an. Die Aliens stehen mit 41 Zählern auf einem soliden dritten Rang.

Erst einmal ist der Fokus jedoch auf das Spiel in Westfalen heute Abend gerichtet. "Ich kenne Hamms Trainer Ralf Hoja sehr gut, er hat ein sehr gutes System und einen Plan. Zudem haben sie sich in der Pause noch einmal mit einem Spieler aus der Oberliga verstärkt," erklärt Johnigk. Bei der Verstärkung der Eisbären handelt es sich um Sebastian Pigache, der in der vergangenen Saison auf einen Treffer und 23 Vorlagen für den ESC Wedemark in der Oberliga kam, zudem absolvierte er in der Spielzeit 2008/09 17 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für die Füchse Duisburg.

Bei den Aliens ist hingegen noch keine Neuverpflichtung zu vermelden. "Wir stehen mit zwei bis drei Spielern in Kontakt, spruchreif ist jedoch noch nichts. Es wird aber kein ausländischer Spieler", lässt Johnigk durchsickern.

Nach einer Woche Pause waren beim ersten Training am Dienstag über 20 Spieler auf dem Eis im Ratinger Eisstadion. "Man hat gemerkt, dass es jedem guttat, sich mal eine Woche nicht gesehen zu haben und mal abzuschalten. Alle haben sich gefreut, wieder zu trainieren", sagt Johnigk.

Trotz der guten Trainingsbeteiligung haben die Aliens weiterhin mit einigen Ausfällen zu kämpfen. "Lucas Becker und Dustin Schumacher fehlen uns weiterhin in der Verteidigung. Marvin Moch ist zurück im Training, aber noch nicht einsatzbereit in Hamm. Simon Migas kann wohl Mitte des Monats wieder eingreifen. Ich freue mich aber, dass Stepan Kuchynka wieder dabei ist", stellt der Trainer klar.

Gute Neuigkeiten gibt es auf der Torhüterposition: Dort kehrt Dennis Kohl nach langer Zeit wieder zurück als Back-up. "Dadurch haben wir zwei gute Goalies in der Hinterhand, die auch in Zukunft mehr Einsatzzeit bekommen sollen."

Ein Sieg in Hamm ist anvisiert und würde den Abstand auf den Tabellenfünften auf zehn Punkte vergrößern. Wo die Außerirdischen wirklich in der Tabelle stehen, werden sie dann spätestens mit der Schlusssirene in Herford in 14 Tagen wissen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ice Aliens treten beim Titelverteidiger an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.