| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ice Aliens wollen den perfekten Saisonstart

Lokalsport: Ice Aliens wollen den perfekten Saisonstart
Dennis Fischbusch (l.) führte die Aliens zuletzt oft als Kapitän auf das Eis. Auch am Wochenende in den beiden Spielen gegen Bergisch Land und Dinslaken? FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Freitag muss der Eishockey-Viertligist zum EC Bergisch Land, Sonntag kommt Dinslaken. Aus dem 5:3 im Auftaktspiel wurde nun ein 5:0-Sieg. Von Nils Jewko

Auf Zahlen und Fakten legt Alexander Jacobs keinen großen Wert. Statistiken sind für den Trainer der Ratinger Ice Aliens allenfalls eine nette Randnotiz. Und so nahm der 42-jährige Niederländer unter der Woche auch die Nachricht zur Kenntnis, dass der Eishockey-Viertligist plötzlich nicht mehr von Rang zwei, sondern von der Tabellenspitze grüßt. Weil die Hammer Eisbären im Auftaktspiel mit Kevin Trapp (nicht der Fußball-Torhüter) einen gesperrten Spieler eingesetzt hatten, wurde aus dem ursprünglichen 5:3-Erfolg der Aliens am grünen Tisch ein 5:0. "Für mich hat das keine Bedeutung", sagt Jacobs: "Ich war einfach gespannt, ob die Jungs das umsetzen können, was wir im Training einstudiert haben. Denn wir hatten Probleme in der Defensive, aber bis auf sieben unachtsame Minuten haben wir sehr gut verteidigt."

Es war jedoch nicht nur das Abwehrverhalten seiner Mannschaft, was dem Coach vor dem Duell mit dem Mitfavoriten kleine Sorgen bereitete. Die Liste der potenziellen Ausfälle war wie in der gesamten Vorbereitung lang - letztendlich standen drei wichtige Spieler nicht zur Verfügung, während Jan-Philipp Priebsch, Maurice Musga und Max Piotrowski erst kurzfristig grünes Licht für einen Einsatz gaben. Mit Blick auf die kommenden zwei Partien beim EC Bergisch Land (Freitag, 20 Uhr) und gegen die Dinslakener Kobras (Sonntag, 18 Uhr) kann Jacobs aus personeller Sicht aber wieder etwas durchatmen.

Nur Kjell Kipp (Schulterprobleme) und Benjamin Musga aus beruflichen Gründen fallen für den ersten Doppelspieltag der neuen Spielzeit definitiv aus. Ob Pascal Behlau, der wieder ins Training eingestiegen ist, und Joel Stegelmann nach seiner Handgelenksverletzung aus dem Spiel gegen Hamm auf dem Eis stehen werden, ist dagegen noch fraglich. Damit könnte das Duo auch ein Wiedersehen mit vielen alten Weggefährten verpassen. Im Kader der Bergisch Raptors stehen mit André Aichele, Steffen und Marvin Wintgen sowie Jonas Matzken gleich vier ehemalige Ratinger, die innerhalb der letzten beiden Jahre zum Aufsteiger gewechselt sind.

"Sie haben das erste Spiel gegen Neuss nur knapp mit 3:5 verloren. Ich habe viel Vertrauen in meine Mannschaft, aber wir müssen wieder eine gute Leistung zeigen, sonst werden wir dort Probleme bekommen", betont Jacobs vor dem ersten Auswärtsspiel der Saison. An die Partie gegen Dinslaken möchte der Chef hinter der Bande ohnehin noch nicht denken: "Wir konzentrieren uns nur auf Freitag. Denn wenn wir da keine drei Punkte holen, hat das Spiel am Sonntag eine ganz andere Bedeutung."

Nach der 2:8-Klatsche gegen die Kobras aus der Vorbereitung sollten die Ice Aliens jedoch vor dem Klub ihres ehemaligen Torjägers Jan Nekvinda gewarnt sein, wenn ein perfekter Saisonstart mit drei Siegen aus drei Spielen gelingen soll. Auch wenn das Ergebnis für Jacobs nur aus zwei Zahlen mit einer geringer Aussagekraft besteht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ice Aliens wollen den perfekten Saisonstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.