| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ice Aliens wollen sich Platz eins zurückholen

Lokalsport: Ice Aliens wollen sich Platz eins zurückholen
Pascal Behlau (l.) ist mit 13 Punkten aktuell Top-Scorer der Aliens. Ex-Dortmunder Matthias Potthoff hängt mit fünf Zählern noch ein wenig hinter den Erwartungen her. FOTO: Blazy
Ratingen. Mit Siegen am Wochenende gegen Dortmund und Herford (Sonntag, 18 Uhr, Am Sandbach) wäre der Eishockey-Oberligist wieder Erster. Von André Schahidi

Spiele gegen Ex-Vereine sind eigentlich immer etwas besonderes. Blöd nur, wenn sie für einen betroffenen Akteur nicht stattfinden. Matthias Potthoff nämlich ist Lehrer. Und Eishockeyspieler. Erstere Funktion beeinträchtigt jedoch am Wochenende letztere - und so verpasst der Ex-Eisadler das Spiel der Aliens in Dortmund (heute, 20 Uhr).

"Matthias ist auf einer Fortbildung, er ist Freitag und Samstag komplett raus", sagt Trainer Alex Jacobs. Sonntag (18 Uhr), im Heimspiel gegen die Herforder Ice Dragons, soll der Angreifer allerdings wieder am Start sein. "Wenn er bis dahin seine Grippe auskuriert hat", meint Jacobs. "Denn auch ohne seine Fortbildung wäre gar nicht klar, ob er spielen könnte."

Dabei wäre ein Mitwirken Potthoffs wahrlich nicht verkehrt gewesen. Denn die Liga, die Trainer Jacobs gerne als "verrückt" bezeichnet, ist jeder Punkt wichtig: Fast im Wochenrhythmus wechselt der Tabellenführer. Aktuell hat Aufsteiger Diez-Limburg - allerdings mit zwei Spielen mehr absolviert - die Pole-Position inne.

Dabei ist die Ausgangslage für die Aliens zur Hälfte der Vorrunde eine sehr positive. Denn mit 2,3 Punkten pro Spiel im Schnitt führen die Außerirdischen die "virtuelle" Tabelle an. Doch Dortmund könnte mit einem Sieg schon an Ratingen vorbeiziehen.

Schuld daran ist auch ein wenig die Torbilanz der Aliens. 21 Gegentore sind zwar die mit Abstand wenigsten in der Liga. Doch "nur" 38 geschossene Tore sind eben auch die drittwenigsten. Daran ist auch Potthoff nicht ganz unschuldig: Der Angreifer, der eigentlich als Torjäger aus Dortmund kam, hat vier Treffer und eine Vorlage auf dem Konto stehen, Zu wenig für einen Spieler mit seinen Ansprüchen. Zum Vergleich. Die Top-Scorer die Aliens sind Pascal Behlau mit drei Toren und zehn Vorlagen - oder Kapitän Dennis Fischbuch mit jeweils sechs Treffern und Beihilfen. Das Hinspiel am Sandbach ging 3:2 für die Aliens aus - allerdings haderten die Gäste da stark mit dem Schiedsrichter.

Und Sonntag? Herford schlug die Ratinger im Hinspiel 3:0. "Allerdings waren wir da durch die ganzen Grippefälle überhaupt nicht konkurrenzfähig", sagt Trainer Jacobs. Er hatte damals noch versucht, das Spiel zu verlegen - war aber an den Gastgebern gescheitert. "Wir werden jetzt in einer besseren Formation auflaufen und wollen uns die Punkte, die wir dort verloren haben, zurückholen."

Nicht mehr mithelfen dabei, Punkte zu sammeln, wird Joel Stegemann. Der 20-Jährige, der in dieser Saison erst zweimal für die Aliens auf dem Eis stand, wechselt auf eigenen Wunsch in die zweite Mannschaft des Regionalligisten. "Er wünscht sich mehr Spielzeit", sagt Jacobs. "Wahrscheinlich ist der Wechsel für seine Entwicklung auch besser." Der Coach deutet an, dass es weitere personelle Änderungen geben wird: "Ein weiterer Spieler wird uns wohl verlassen - wir sind allerdings schon dabei, uns nach potenziellem Ersatz umzuschauen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ice Aliens wollen sich Platz eins zurückholen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.