| 17.54 Uhr

Jacobs bleibt Aliens-Trainer

Der Vertrag wird verlängert. "Dafür mache ich mich stark", sagt Vize Wilfried Tursch. Und da er im sportlichen Bereich so etwas wie Richtlinienkompetenz hat, dürfte die Entscheidung gefallen sein. Von Thomas Schulze

Die Saison ist noch nicht ganz vorbei, eine gründliche Analyse steht noch aus, da werden schon die Weichen für die nächste Saison gestellt. Gestern Abend steckten Präsident Mike Krüger, Vize Wilfried Tursch, Schatzmeister Rainer Merkelbach und Trainer Alexander Jacobs die Köpfe zusammen. Das Ergebnis: Das Quartett wird gemeinsam in die nächste Saison gehen.

"Wir haben unser Ziel erreicht", bilanzierte Wilfried Tursch. "Es war eine Saison mit Höhen und Tiefen. Wir haben nicht immer attraktiv gespielt, aber relativ erfolgreich. Der Zusammenhalt in der Mannschaft war gut. Team und Trainer waren eine Einheit."

Das Hohe Lied auf Jacobs . . .

Bei solch positiver Bilanz ist es auch eine Selbstverständlichkeit, dass der vertrag mit Trainer Alexander Jacobs verlängert wird. "Ich mache mich dafür stark", sagt Wilfried Tursch, der als Vize und Co-Trainer in sportlichen Belangen federführend ist. "Jacobs stand immer hundertprozentig hinter der Mannschaft. er hatte keine Lieblingsspieler, war stets offen, ehrlich und geradeaus. Sein Training und Coaching waren gut. ich wüsste momentan keinen, der für die Aufgabe bei den Aliens besser geeignet wäre."

. . . und seine Spieler

Ähnlich positiv fällt die Bilanz für die Spieler aus. Auf der Torhüterposition waren die Ratinger mit Dennis Kohl und Bastian Jakob sehr gut besetzt. Zwar zierte sich Jacobs monatelang, eine Nummer eins zu benennen. Doch DEG-Trainer Kreutzer sprach Klartext: "Kohl ist der beste Keeper der Liga." Tursch räumt immerhin ein, dass der "prickelnde Zweikampf ausgeblieben" ist. Jedoch kann er sich gut vorstellen, mit beiden Torhütern in die nächste Saison zu gehen.

Im Abwehrbereich attestiert Tursch Sven Linda eine überragende Leistung. Für Philipp Louven sei die dritte Saison in Ratingen die beste gewesen, der Allrounder absolut zuverlässig. Andre Wagner sei ebenfalls ein super Typ und spiele stets körperbetont. Benjamin Jakob sei oft emotionslos und gebe daher Rätsel auf. Jan Görge sei jung und verfüge über Potenzial, müsste aber seinen Körper mehr einsetzen udn aggressiver spielen. Dario Schmitz habe unauffällig agiert.

Im Sturm habe Kapitän Max Lingemann das Team gut geführt. Andre Oesterreich sei die personifizierte Leidenschaft, ebenso Sebastian Haßelberg. Bei Danny Fischbach brenne das Eis, Benjamin Musga arbeite unaufhörlich, Benjamin Hanke habe enorme Fortschritte gemacht, ebenso Sven Schiefner. Marvin Wintgen sei etwas zu kurz gekommen, Tim Neuber habe teils glücklos agiert, Philipp Büermann die Erwartungen erfüllt, Malte Bergstermann hingegen nicht ganz.

Enttäuschend sei die Zuschauerresonanz gewesen mit manchmal weniger als 500 Fans. Und es gebe zu wenig ehrenamtliche Mitarbeiter. KOMMENTAR

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jacobs bleibt Aliens-Trainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.