| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kaderplanung der Ice Aliens ist fast fertig

Ratingen. Der Eishockey-Regionalligist hat mit vielen Spielern verlängert. Am 30. Juni beginnt die Vorbereitung. Von Nils Jewko

Im Eishockey herrscht mal wieder Sommerpause. Während sich die Spieler von den Strapazen der Saison erholen, haben Verantwortliche alle Hände voll zu tun. Es werden viele Gespräche geführt und die Suche nach Verstärkungen läuft. Schließlich muss der Kader für die neue Spielzeit zusammengestellt werden. Auch bei den Ratinger Ice Aliens ist das nicht anderes. Das Gespann um Trainer Alexander Jacobs und den Vorsitzenden Kay Adam hat schon zahlreiche Spieler weiter an den Verein gebunden, doch einige Entscheidungen stehen noch aus. Spätestens in zwei Wochen soll das künftige Team des Eishockey-Regionalligisten weitgehend komplett sein.

Bisher konnten die Ice Aliens mit Milan Vanek, Dennis Fischbuch, Christoph Oster, Pascal Behlau, Marvin Moch, Dustin Schumacher, Simon Migas, Dennis Kohl, Dominik Scharfenort und Benjamin sowie Maurice Musga bereits elf Spieler aus der vergangenen Saison von einem weiteren Engagement überzeugen. Besonders die Personalie Migas, der mittlerweile seit zwölf Jahren seine Schlittschuhe für die Ratinger schnürt, hatte einen hohen Stellenwert für Adam. "Er ist immer da, gibt immer hundert Prozent und hat eine positive Ausstrahlung, mit der er das Team in der Kabine und an der Bande mitreißen kann. Simon ist ein Schlüsselspieler", betont der Vorsitzende. In die gleiche Kerbe schlägt Coach Jacobs: "Simon ist wichtig für uns, denn er ist ein starker Verteidiger und ein sehr guter Mannschaftsspieler."

Gleichzeitig haben die Ice Aliens bereits einen externen Neuzugang präsentiert. Gian-Carlo Schöche wechselt von der Nachwuchsmannschaft der Moskitos Essen nach Ratingen und reiht sich damit in die junge Riege der Spieler am Sandbach ein. "Er will im Seniorenbereich Fuß fassen und diesem Schritt wollen wir ihm ermöglichen. Gian-Carlo ist ein durchschlagskräftiger und sehr ehrgeiziger Spieler. Er ist im positiven Sinne ein eishockeyverrückter Typ", meint Adam.

Neben den Weiter- und Neuverpflichtungen haben sich die Ice Aliens auf der anderen Seite auch von Spielern getrennt. Christian Dumler, Stepan Kuchynka und Maurice Becker, den es nach einer starken Saison wohl zum Ligakonkurrenten Hamm zieht, haben keine Zukunft in Ratingen. Der Fall von Lucas Becker ist offen. Beide Parteien wollen verlängern, erklärt Adam, aber die berufliche Situation des Verteidigers sei abzuwarten.

In den kommenden Tagen stehen für Adam wieder Termine mit Spielern des letztjährigen Kaders im Kalender: "Wir befinden uns täglich in Gesprächen. Auch die Verpflichtung von weiteren externen Spielern ist nicht auszuschließen. Wir wollen den Kader aber nicht um jeden Preis aufrüsten, da wir ein gut funktionierendes Team haben." Die Mannschaft trifft sich zum ersten Mal am 30. Juni beim Auftakt zur Sommervorbereitung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kaderplanung der Ice Aliens ist fast fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.