| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lintorf ist ohne Chance in Süchteln

Ratingen. Der Tischtennis-Verbandsligist verliert 1:9. Der Turnerbund marschiert weiter und siegt 9:5.

Wie erwartet nicht den Hauch einer Chance hatten die Tischtennisspieler des TuS Lintorf in der Verbandsliga beim starken Tabellenvierten ASV Einigkeit Süchteln II. Mit 1:9 unterlag das ersatzge-schwächt angetretene Team um das Spitzenduo Benjamin Kley und Thorsten Meinert und bleibt als Vor-letzter damit punktgleich mit dem Drittletzten. Freilich hatte es die Punkte gar nicht eingeplant. Wichtig sind für die Lintorfer die Erfolge gegen die direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, so zum Beispiel heute Abend gegen Schlusslicht TTC Hagen (20 Uhr, Eduard-Dietrich-Schule Duisburger Straße 14). Mit einem Sieg kann sich die Mannschaft an Borussia II vorbei auf den Relegationsplatz verbessern.

In Süchteln trat der TuS ohne die verhinderten Gordon Ruf und Tobias Oster an und trat mit Nachwuchsspieler René Gasch als Ersatz an, der sich hervorragend schlug. Die Lintorfer lagen nach den Doppeln schon mit 0:3 zurück. Lediglich Thorsten Meinert und Jens Berger hatten es gegen Robin Anders und Jonas Weitz in den fünften Satz geschafft und dort dann mit 12:14 verloren. Benjamin Kley/Christoph Moschner unterlagen gegen Jürgen Weitz/ Thomas Kamps mit 0:3, Thomas Hohn/René Gasch gegen Holger Anders/Sven Sessbrügger mit 1:3.

Die nächsten fünf Einzel gingen dann auch verloren. Die in den vergangenen Wochen so souverän auf-tretende Lintorfer Nummer zwei, Benjamin Kley, verlor diesmal recht deutlich mit 1:3 (11:9, 5:11, 10:12, 4:11) gegen Jürgen Weitz. Pech hatte Thorsten Meinert: Die Nummer eins zeigte eine gewohnt solide Vorstellung, hatte beim 2:3 (7:11, 14:12, 4:11, 11:8, 6_11) gegen Robin Anders aber das schlechtere Ende für sich. Nach den Niederlagen von Jens Berger, Christoph Moschner und René Gasch gewann dann Thomas Hohn das einzige Spiel für den TuS und verkürzte durch sein 3:1 (12:10, 10:12, 12:10, 11:6) gegen Thomas Kamps auf 1:8. Im letzten Spiel des Abends verlor Thorsten Meinert gegen Jürgen Weitz.

Der Turnerbund Ratingen marschiert in der Landesliga 9 weiter: Der 9:5-Sieg bei den DJK Sportfreunden Leverkusen II ist der vierte Sieg aus den jüngsten fünf ungeschlagenen Partien. Die Ratinger sind als Dritter dem Tabellenzweiten damit weiter dicht auf den Fersen.

Matchwinner war für die Ratinger das mittlere Paarkreuz mit Mark Eichenberger und Tobias Verstappen, die 3:1 Punkte holten. Die beiden Spitzenspieler Thomas Fink und Grzegorz Sieracki kamen nicht über jeweils Sieg und Niederlage hinaus und holten 2:2 Punkte. An den Positionen fünf und sechs erreichten Marco Coenen und Daniel Feufel 2:1 Siege. Nach den Doppeln hatten die Ratinger mit 2:1 geführt.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lintorf ist ohne Chance in Süchteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.