| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lintorf startet mit 25 Mann in die Saison

Lintorf. Der Fußball-Kreisligist hat zehn neue Spieler - und ein paar weitere sollen noch kommen. Von Werner Möller

Mit einem großen Kader von 25 Fußballern nahm Rot-Weiß Lintorf die Saisonvorbereitung zur Kreisliga A auf. Cheftrainer Michael Hagenacker (39) gönnte sich noch eine Urlaubswoche und so war Co-Trainer Serafettin Kaya für die ersten Übungseinheiten zuständig. Auch Manager Daniel Ringel (40) war nach seinem Urlaubsende dabei und zeigte sich begeistert: "Ich kenne unsere beiden Trainer schon über 20 Jahre. Beide arbeiten gerne mit jungen Spielern und so sieht auch unser neuer Kader aus. Es sind aber einige erfahrene Fußballer dabei, was ich für wichtig halte."

Er spielt auf den Defensiv-Spezialist Stephan Kuckelkorn an und Pascal Ohlenmacher für den Angriff. Eine Prognose, wie der RWL einzuordnen ist, wollte der frühere Breitscheider nicht abgeben: "Die Stärke der Konkurrenz ist kaum erkennbar. Uns muss ein guter Start gelingen und dann sehen wir weiter." Ein Verlust bei den Abgängen ist Dennis Mineropp. Der baumlange Abwehr-Hüne ist privat völlig überlastet mit Studium und Berufsbeginn. Zudem zog der 29-jährige Ur-Lintorfer nach Duisburg um, ständige Fahrerei wäre also als Zusatzbelastung dazu gekommen. Ferner verließen den RWL noch Philipp Schultz zu 04/19 II, Baschar El Fayyad zu Eller 04 (er wohnt auch in Eller) - Johann Lanz, Niklas Bennemann und Patrick Donato hören auf.

Zehn Neue kommen an die Jahnstraße. So zunächst von der SG Unterrath der Ex-Tiefenbroicher Daniel Cortes-Stötzel, Jugend-Torjäger Hedon Terpeza, Boze Kaleva und Marvin Mies; dazu Tanju Gündüz von Türkgücü Ratingen, Dennis Dahmen, Tekin Basak und Torwart Max Schwartz vom TuS Homberg, Marc Schulz vom SV Wanheim 1900 und Marian Heckhoff aus der eigenen Jugend. "Die Planungen sind aber noch nicht abgeschlossen", sagt Ringel, "zwei oder drei Spieler werden noch kommen. Die Verhandlungen laufen." Wert legt der 40-Jährige darauf, dass der Angriff verstärkt wurde: "In der vergangenen Saison gelang uns in der Rückrunde kein Stürmer-Tor. Jetzt sieht unsere Offensive erheblich besser aus. Dennis Dahmen, Tanju Gündüz, Daniel Cortes-Stötzel und vor allem der 18 Jahre alte Gedon Terpeza sind nun gefordert. Gedon schoss in der Jugend der SG Unterrath immer zwischen 25 und 30 Tore. Dieser Junge ist ein echter Juwel."

Geblieben sind ferner Alex Pless, Alex Altenkamp, Gükan Aydin, Finn Schröder, Nico Wilms, Hakan Bulak, Sven Meyer, Robin Schwarzbach, Bastian Pfeiff, Mohammed Gecgel, Patryk Schneider, Tom Corneße und Gene Burns. Sechs Testspiele hat Ringel vereinbart: 15. Juli (19 Uhr) beim ASV Mettmann, 17. Juli daheim gegen VfB Uerdingen (16 Uhr), 24. Juli Heimspiel 15 Uhr gegen Jodospor Essen, 31. Juli Heimspiel gegen Viktoria Buchholz (15 Uhr), 7. August 13 Uhr bei Wanheim 1900 und 14. August 15 Uhr Heimspiel gegen Türkjemspor Remscheid.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lintorf startet mit 25 Mann in die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.