| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lintorf trifft auf alten Rivalen

Ratingen. Schon morgen spielt der TuS gegen Überruhr. Die SG II verliert in Düsseldorf. Von Werner Möller

Schon morgen Abend um 20.15 Uhr wird in Lintorf der 4. Spieltag eingeläutet. Dort steht das Oberliga-Duell des TuS 08 Lintorf gegen die SG Überruhr an. Zwei alte Rivalen, die sich bestens kennen. In diesem Sommer sind die beiden zusammen in die Oberliga aufgestiegen. Den besseren Start hatten die Lintorfer durch ihre beiden Auswärtssiege in Haan und Lobberich. Den Gästen dagegen gelang kein guter Auftakt, sie haben alle drei Spiele verloren. "Das noch junge Tabellenbild sagt kaum etwas über den wirklichen Leistungsstand", erklärt Lintorfs Trainer Christian Beckers, der durch einige Beobachtungen ein genaues Bild vom Gegner besitzt. "Wir alle rechnen mit einem engen Ausgang, an dessen Ende wir uns den ersten Heimsieg erhoffen." Der Linkshänder Christoph Lesch ist wieder fit, sicherlich eine Bereicherung für die Offensive, und Beckers verzeichnet damit keine Ausfälle.

Den ersten Oberliga-Heimsieg erhofft sich auch der TV Angermund. Die Richter-Truppe erwartet am Samstag um 18lmk.15 Uhr den Oberliga-Dauergast TV Lobberich, der als Tabellenzehnter auf die ersten Auswärts-Punkte hofft. TVA-Coach Uli Richter beobachtete die Gäste in Mettmann, wo sie nahezu ebenbürtig waren. Richter: "Nach jetzigen Erkenntnissen kann in dieser Liga jeder jeden schlagen. Es wird oft die Tagesform entscheiden. Lobberich gibt auch bei hohem Rückstand nicht auf und das müssen wir uns einprägen. 60 Minuten lang." Linkshänder Raffael Winter ist dabei, Routinier Martin Paukert dafür beruflich verhindert.

Am ungewohnten Sonntagnachmittag muss der Verbandsliga-Zweite TV Ratingen nach seinen drei Auftaktsiegen mit genau 100 Toren zum Nachbarn TB Wülfrath (15.45 Uhr, Fortunastraße). Die Ratinger sind Favorit, aber gerade dieses belastet Trainer Ralf Trimborn: "In meinem ersten Ratinger Jahr hatten wir schon einmal einen 8:0-Punktestart und gerieten dann in ein unerwartetes Tief. Das haben wir nicht vergessen. Wir erwarten einen ganz heißen Wülfrather Gastgeber." Wülfrath holte erst einen Punkt, in Styrum, und will sich unten befreien. Trimborn: "Bei uns herrscht eine Super-Stimmung. So soll das auch am Sonntagabend sein." Dnaach soll auch wider die Tabellenführung stehen, da dem aktuell drei Treffer besseren LTV Wuppertal in Wermelskirchen bestimmt nichts geschenkt wird.

Erstmals seit weit über einem Jahr verlor die SG Ratingen II wieder ein Handball-Punktspiel. Der Landesliga-Aufsteiger musste nach zwei hohen Auftaktsiegen zum Nachbarn ART 77/90 II. Sekunden vor dem Abpfiff stand es 27:27. Dann gab es Freiwurf für die Düsseldorfer. Die Ratinger Abwehr verhielt sich dabei nicht so, wie es die neuen Regeln vorschreiben. Und das zu frühe Rauslaufen wurde mit Siebenmeter bestraft. ART nutzte ihn zum 28:27-Sieg und ist nun Tabellenzweiter. Ganz oben steht VfR Saarn mit ebenfalls sechs Punkten und die Ratinger rutschten auf Rang vier ab.

"Unglücklicher kann man eigentlich nicht verlieren", sagte Pressesprecher Marc Steppke. "Mit den neuen Regeln muss man erst einmal klarkommen." Keine Mannschaft konnte sich in diesem Nachbarderby absetzen. 13:12 lagen die Ratinger beim Wechsel vorne, es ging auch anschließend hin und her.

SG II: Loose, Hoffend - Holtgrave, Bahksh 2, Lindner 1, Müller 1, Nietzschmann 3, Oppitz 5, Worm 2, Jung 2, Steppke 1, Zarnekow 1, Dobrolowicz 4, Schlierkamp 5.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lintorf trifft auf alten Rivalen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.