| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lintorf verliert die Tabellenführung nach Remis

Lintorf. In einem schwachen Spiel erreicht der TuS nur ein 23:23 bei der HSV Dümpten. Nächste Woche ist das Top-Spiel. Von Werner Möller

Der TuS Lintorf ist sie los, die Tabellenspitze der Handball-Verbandsliga. Am 2. Spieltag hatten die Grün-Weißen den begehrten Platz an der Sonne durch den Kantersieg in Angermund übernommen. Aber nun, kurz vor der Winterpause, zog die SG Überruhr am TuS 08 vorbei. Denn gestern Abend kamen die Lintorfer beim Aufsteiger HSV Dümpten über ein müdes 23:23 (12:12) nicht hinaus.

Aber so sonderlich schmerzt das nicht. Denn kommenden Samstag kommen die Überruhrer als Spitzenreiter nach Lintorf. Und weil Überruhr als Zuschauer-Krösus der Liga immer ungewöhnlich viele Zuschauer mitbringt, ist im Spitzenspiel für Stimmung gesorgt. Lintorf ist mit einem Punkt Rückstand der große Verfolger und kann wieder die Spitzenposition übernehmen. Anwurf ist um 18 Uhr, die Halle in Lintorf wird voll sein.

Bei der HSV Dümpten, die zuletzt drei Niederlagen kassierte, haben die Grün-Weißen keine gute Leistung geboten. In fremden Hallen läuft es derzeit nicht so, wie man sich das am Breitscheider Weg eigentlich vorstellt, wenn man Meister werden und am Ende der Saison aufsteigen will. Zu keinen Zeitpunkt konnten sich die Gäste einmal absetzen, Dümpten allerdings auch nicht. Und die Mülheimer waren dann überaus zufrieden mit diesem unerwarteten Punktgewinn gegen das Spitzenteam.

Die Lintorfer freilich nicht. Trainer Christian Beckers: "Wenn man nur 23 Tore wirft, dann stimmt so einiges nicht. Wir müssen dieser Sache nachgehen." Denn auch zuletzt in Mettmann, im Spitzenspiel, haben seine Schützlinge nicht sonderlich erfolgreich getroffen. Das Abwehrspiel dagegen konnte sich in Mülheim sehen lassen. Die Torhüter Tobi Töpfer und Laurent Gerdes wechselten sich ab. Töpfer stand 35 Minuten im Kasten, Gerdes parierter immerhin drei freie Würfe.

Bester und auffälligster Werfer war auf Lintorfer Seite Stefan Sossalla. Aber Christoph Lesch, sonst überaus zuverlässig, traf überhaupt nicht, was freilich ganz schwer wiegt. Beckers: "In der Offensive müssen wir kommenden Samstag anders auftrumpfen. Wobei die Abwehr von Überruhr uns erheblich mehr fordern wird als Dümpten."

Manager Kalle Töpfer: "Das Fehlen von Max Kronenberg haben wir nicht verkraftet. Mit ihm, so denke ich, wäre mehr rausgekommen als ein Punkt." Bleibt zu hoffen, dass die Zerrung des Mittelmannes bis Samstag behoben ist. Denn im Top-Spiel wird Kronenberg dringend benötigt.

Tus 08: Töpfer, Gerdes - Held 3, Rose 4, Löwenstein 1, Ziebold 2, Wettemann 4, Lesch, Sossalla 5, Niki Töpfer 3, Friedrich, Kropp 1, Haverkamp.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lintorf verliert die Tabellenführung nach Remis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.